International Bicycle Travel Forum
International Bicycle Travel Forum
Who's Online
3 registered (iassu, cyclerps, AlexHH), 41 Guests and 306 Spiders online.
Details
Advanced
About this forum
Rules
The Rules for this forum
Terms of use
Agreements for the use
The Team
Who's behind the forum?
Involved Homepages
Bicycle-travel sites already using the forum
Participate!
Use this forum in your Homepage
RSS feeds RSS
Overview of public RSS feeds
Shoutbox
A small chat area
Partner Sites
Statistics
26673 Members
89761 Topics
1376066 Posts

During the last 12 months 3407 members have been active.The most activity so far was at 01.03.11 11:21 with 1172 users online.
more...
Page 1 of 5  1 2 3 4 5 >
Topic Options
#951615 - 06/27/13 02:29 PM China Visum
hamseb
Member
Topic starter
Offline Offline
Posts: 6
Underway in Azerbaijan

Hallo zusammen,

wir versuchen gerade das China Visum über eine Visaagentur in München zu bekommen und nun wurde uns gesagt, dass es nicht möglich sei mit dem Fahrrad nach China einzureisen. Wir müssten Flüge buchen nach China und aus China heraus sowie unsere formulierte Route von einer Travel Agency in China bestätigen lassen bzw. uns eine Einladung schicken lassen. Für zweiteres haben wir einen Kontakt, den wir gleich anschreiben werden. Wir fragen uns, ob es eine Möglichkeit gibt die Flüge zu umgehen? Hat jemand aktuell Erfahrungswerte mit dieser Thematik? Anscheinend sind die Bestimmungen seit dem 01. November verschärft worden.

Vielen Dank schon mal über Tipps, Tricks und Feedback.

Wir werden uns sicherlich hier öfters melden ab Montag, den wir radeln los Richtung Venedig, Flug nach Istanbul, dann mit dem Bus nach Erzurum, um etwas Zeit zu gewinnen. Ab Erzurum steigen wir auf unser Tandem und nehmen die Route über Georgien und Aserbaidschan Richtung Südostasien. Ein Jahr haben wir uns vorgenommen!

In diesem Sinne Glück auf!
Sebastian & Hamida
Top   Email Print
#951622 - 06/27/13 02:57 PM Re: China Visum [Re: hamseb]
polytropos
Member
Offline Offline
Posts: 360
In Antwort auf: hamseb
wir versuchen gerade das China Visum über eine Visaagentur in München zu bekommen und nun wurde uns gesagt, dass es nicht möglich sei mit dem Fahrrad nach China einzureisen. Wir müssten Flüge buchen nach China und aus China heraus sowie unsere formulierte Route von einer Travel Agency in China bestätigen lassen bzw. uns eine Einladung schicken lassen.


Es kommt wohl auf Euer geplantes Visum an. Bei einem Touristenvisum habe ich bislang von niemandem von solchen Restriktionen gehört oder sie selbst erlebt, und bin schon auf dem Landweg nach China eingereist (2011). Auch von verschärften Regeln seit 2013 habe ich nichts gehört; die letzten mir bekannten Änderungen gab es 2011: seitdem ist ein vierseitiger Visa-Antrag notwendig, auf dem auch die geplante(!) Reiseroute angegeben werden muß.
Entweder beauftragt Ihr eine andere Visa-Agentur oder besorgt Euch die Visa selbst.
Hier noch die Seite vom deutschen Auswärtigen Amt zu China. Falls Ihr EU-Bürger seid, sollte es keine Probleme geben bei einem Touristen-Visum.
Visa-Info China

Herzlich Willkommen im Rad-Forum. grins
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg. Laotse
Top   Email Print
#951623 - 06/27/13 03:04 PM Re: China Visum [Re: hamseb]
dcjf
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 2081
Underway in Iran

Hallo
Es gibt einige Übergänge, bei denen man ein längeres Stück nicht radeln darf, bei anderen ist Rad kein Problem.
Beim Antrag musst du das Rad nicht angeben, Überlandeinreisen sind ja gestattet. Allerdings verlangen einige Botschaften Flugnachweise, so dass du diese besorgen musst und nachher stornierst. Bei uns reichte die Angabe Ausreise über Mongolei, die Zugtickets kann man gar nicht so lange im Voraus buchen.
An eurer Stelle würde ich das Visum unterwegs von weniger zickigen Botschaften das Visum besorgen.
Grüsse
Christian
Top   Email Print
#951625 - 06/27/13 03:12 PM Re: China Visum [Re: dcjf]
zaher ahmad
Member
Offline Offline
Posts: 2158
Die chinesischen Botschaften in Zentralasien sind in der Regel auch nicht besser, nur dass Du dann dort noch Wartezeit einplanen musst. Ich würde alle Visa im Vorfeld organisieren, sofern das möglich ist (Gültigkeitsdauer beachten!)

Grüße

zaher
Top   Email Print
#951626 - 06/27/13 03:15 PM Re: China Visum [Re: zaher ahmad]
dcjf
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 2081
Underway in Iran

Das würde ich auch, nur wenn die Abreise am Montag ist wird es schwierig.
Grüsse
Christian

PS Mal sehen wie der Aufenthalt in den zentralasiatischen Hauptstädten ist, nachdem sich der KKH nun gerade leider erübrigt hat. Aber Dushanbe und Bishkek sind noch nette Orte und die Umgebung auch schön

Edited by dcjf (06/27/13 03:19 PM)
Top   Email Print
#951629 - 06/27/13 03:44 PM Re: China Visum [Re: zaher ahmad]
polytropos
Member
Offline Offline
Posts: 360
In Antwort auf: zaher ahmad
(Gültigkeitsdauer beachten!)


Das ist ein wichtiger Punkt. Ein Touristenvisum muß innerhalb von drei Monaten nach Ausstellung genutzt werden, sonst verfällt es. Die Agentur empfiehlt deshalb vermutlich ein Langzeitvisum, am ehesten (weil am einfachsten) wohl ein Investorenvisum. Dafür sind tatsächlich chinesische Partner und weitere Dokumente notwendig. Gute Agenturen organisieren das alles - und berechnen hinterher ihren Aufwand.
Dabei ist es wahrlich selbst für den einfältigsten chinesischen Immigration Officer nur schwer nachvollziehbar, warum potentielle Investoren mit dem Fahrrad einreisen.

@OP
Bitte schreibt mal, welchen Visa-Typ Ihr eigentlich anstrebt und wann Ihr in China einzureisen gedenkt.
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg. Laotse
Top   Email Print
#951640 - 06/27/13 04:15 PM Re: China Visum [Re: hamseb]
hamseb
Member
Topic starter
Offline Offline
Posts: 6
Underway in Azerbaijan

Vielen Dank für euer Input.
Wir streben ein Touristenvisum an, haben die Routenbeschreibung auf drei Monate angelegt mit der Hoffnung direkt ein drei Monats Visum zu bekommen, ich habe aber auch gelesen, dass die Verlängerung vor Ort möglich sei, wenn wir nur ein Monats Visum bekommen sollten. Wir werden Anfang September (10./11.) in China einreisen. Sind beide EU Bürger, also nichts ungewöhnliches.
Unser Plan war das Visum über die Agentur einholen zu lassen und diese uns dann über die Agentur nach Georgien (wo wir eine Private Adresse haben) nachschicken zu lassen.

Vielleicht versuche ich das selbst morgen mal.

Da wir zeitlich keinen großen Spielraum haben (sollten ja bis Mitte Oktober über die hohen Pässe in Tibet drüber sein), wollten wir ungern zwischendurch lange Wartezeiten riskieren und unser Visas hierzulande besorgen/ besorgen lassen.

Ich werde das morgen mal probieren.

Vielen Dank noch mal.
Top   Email Print
#951641 - 06/27/13 04:24 PM Re: China Visum [Re: hamseb]
M&M
Member
Offline Offline
Posts: 80
Hi,
also ich würde beim Antrag nichts vom Radfahren erwähnen. Ich habe dies 2009 (ich weiß, das ist schon etwas her) jedenfalls so gemacht, denn auch damals erhielt ich bereits immer die Info dies zu unterlassen. Damals beantragte meine Freundin für mich das Visum über eine Agentur von Österreich aus, für mich. Erhalten habe ich schließlich ein 60 Tage Visum (Typ L). In China habe ich diese dann noch 2 mal für je 30. Tage problemlos verlängert. Reiseroute hatte ich auch angegeben. Rückflug hatte ich allerdings schon gebucht, diesen Punkt konnte ich daher auch ohne Probleme erfüllen.
Gerade für die Beschaffung eines China Visums würde ich es wieder so machen, unterwegs denke ich wird es mit Sicherheit schwieriger. Die Visumagenturen haben da mehr Erfahrung - Dieser Service ist aber teurer.

Viel Glück und Lg.
Max

Edited by damax (06/27/13 04:28 PM)
Top   Email Print
#951645 - 06/27/13 04:33 PM Re: China Visum [Re: hamseb]
M&M
Member
Offline Offline
Posts: 80
In Antwort auf: hamseb
Unser Plan war das Visum über die Agentur einholen zu lassen und diese uns dann über die Agentur nach Georgien (wo wir eine Private Adresse haben) nachschicken zu lassen.


Ich habe mir meinen Reisepass inkl. Visum damals mit DHL nach Kirgisien (auch eine Privatadresse) senden lassen. Hatte allerdings einen 2.Reisepass für solche Fälle.

lg. Max

Edited by damax (06/27/13 04:41 PM)
Top   Email Print
#951822 - 06/28/13 11:09 AM Re: China Visum [Re: M&M]
Laiseka
Member
Offline Offline
Posts: 1243
1. Nur keine Panik machen lassen von diversen Visumsagenturen, Botschaften usw. . In deren Welt kommt Radreise nicht vor. Außer über den Torugat Pass kommt man von Zentralasien aus über jeden größeren Grenzübergang nach China mit dem Fahrrad. Im schlimmsten Fall muss man halt für einige Kilometer den Bus nehmen.

2. Einfach ein Hotel z.B. in Kashgar buchen, einen Billigflug (hin&retour). Visum beantragen. Meiner Meinung nach egal ob das Visum in Deutschland (weniger Stress) oder in Zentralasien (bessere zeitliche Planung möglich) beantragt wird. Visum mit Hotelrechnung und Billigflugticket beantragen. Visum erhalten. Hotelbuchung und Flug ggf. stornieren.

3. Gibt auch diesen Thread zum Thema: Chinavisum (Länder)
Top   Email Print
#951828 - 06/28/13 11:21 AM Re: China Visum [Re: Laiseka]
zaher ahmad
Member
Offline Offline
Posts: 2158
Zitat:
Hotel z.B. in Kashgar

Angsichts der aktuellen Situation würde ich eher ein Hotel in Shanghai buchen. Ansonsten genau wie von Dir beschrieben.

Grüße

zaher
Top   Email Print
#952175 - 06/30/13 09:07 AM Re: China Visum [Re: hamseb]
polytropos
Member
Offline Offline
Posts: 360
In Antwort auf: hamseb
Wir streben ein Touristenvisum an, haben die Routenbeschreibung auf drei Monate angelegt mit der Hoffnung direkt ein drei Monats Visum zu bekommen, ich habe aber auch gelesen, dass die Verlängerung vor Ort möglich sei, wenn wir nur ein Monats Visum bekommen sollten. Wir werden Anfang September (10./11.) in China einreisen. Sind beide EU Bürger, also nichts ungewöhnliches.


Touristenvisa für drei Monate gibt es nicht bzw. werden nicht ausgestellt. Ich habe es schon mehrfach versucht. Der längste Zeitraum beträg zweimal 30 Tage. Dazu müßt Ihr aber zwischendrin ausreisen, mindestens nach Hongkong oder Macao. Mit etwas Verhandlungsgeschick könntet Ihr auch einmal 45 Tage bekommen.
Vielleicht möchte die Agentur Euch etwas Gutes tun mit einem Dreimonatsvisum. Das ist dann aber bestimmt kein Touristenvisum.
Fazit: Entweder Ihr nehmt das kürzere Touristenvisum und spart Euch 'Papierkrieg' einschließlich Flug-/Hotelbuchung. Verlängerung in China ist in jedem Public Security Bureau für jeweils einen weiteren Monat möglich.
ODER Ihr nehmt das Langzeitvisum und seid dafür bereit, die von der Visaagentur genannten Bedingungen zu akzeptieren.
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg. Laotse
Top   Email Print
#952248 - 06/30/13 03:42 PM Re: China Visum [Re: polytropos]
Laiseka
Member
Offline Offline
Posts: 1243
Es gibt Touristenvisum für 90 Tage. In Chiang Mai, Kuala Lumpur problemlos erhältlich. Nur in Europa halt aus irgendwelchen Gründen so gut wie nicht.
Top   Email Print
#952263 - 06/30/13 05:30 PM Re: China Visum [Re: hamseb]
xuanxang
Member
Offline Offline
Posts: 667
Underway in Germany

Ich habe diese Woche Nachricht von der Visum Centrale bekommen, die ich gebeten habe mir ein Visum für China zu besorgen. Neben dem Hotelbuchungsproblem, wollen die nun offensichtlich auch eine Einreise ins Land per Flieger bestätigt haben. Ich wollte aber über Vietnam Ein- und auch wieder Ausreisen, also über Land. Bin mal gespannt wie das ausgeht.
Top   Email Print
#952291 - 06/30/13 07:21 PM Re: China Visum [Re: xuanxang]
dcjf
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 2081
Underway in Iran

Ehrlich gesagt verstehe ich das nicht. Wofür schaltet man eine Agentur ein, wenn man dann noch selbst so viel erledigen muss (flug buchen und stornieren, Hotels etc).
Gruss
Christian
Top   Email Print
#952307 - 06/30/13 08:30 PM Re: China Visum [Re: dcjf]
xuanxang
Member
Offline Offline
Posts: 667
Underway in Germany

Ich bin schon so selbständig um zu wissen, wie ich mir Gebühren und Zeit sparen könnte, unterwegs geht das ja auch, hier allerdings muss ich leider die Kohle für meine vorhaben machen und das Wochentags, so wie das, normalerweise, von jedem Arbeitnehmer gehandhabt wird. Ich möchte nicht näher darauf eingehen, aber das gesagte müsste eigentlich langen.
Top   Email Print
#952453 - 07/01/13 11:40 AM Re: China Visum [Re: dcjf]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: dcjf
Ehrlich gesagt verstehe ich das nicht. Wofür schaltet man eine Agentur ein, wenn man dann noch selbst so viel erledigen muss (flug buchen und stornieren, Hotels etc).

Eine Agentur schaltet man ein, wenn man keine Gelegenheit hat, die betreffende Botschaft bzw. das Konsulat des betreffenden Landes aufzusuchen und nicht jeder Reisende wohnt in einer Stadt, wo er mal kurz bei der Botschaft/Konsulat vorbeischauen kann. Ich selbst habe einmal eine Visa-Agentur in Anspruch genommen, weil ich keine Lust hatte, im Konsulat stundenlang warten zu müssen. Visa-Agenturen sind lediglich Vermittler zwschen der Botschaft/Konsulat und dem Antragssteller. Diese Agenturen haben i.d.R. weder etwas mit Hotel- noch mit Flugbuchungen oder anderen Reisedienstleistungen zu tun; dies ist einzig und allein Angelegenheit der Reisenden. Es gibt allerdings Reisebüros, die die Visa-Angelegenheiten ihrer Kunden gegen Gebühr erledigen, falls man bei ihnen eine entsprechende Reise gebucht hat.

Für das Reiseland China allerdings, da gebe ich dir Recht, ist es nicht erforderlich, eine Visa-Agentur dazwischen zu schalten. Da kann man alles über das Chinese Visa Application Service Center abwickeln, die die Anträge auch per Post entgegen nimmt. Aber auch hier gilt, alle Reiseunterlagen müssen vom Antragsteller selbst beschafft werden bzw. nach Erhalt des Visums muß er selbst eventuelle Stornierungen vornehmen.

Bernd
Top   Email Print
#952498 - 07/01/13 01:21 PM Re: China Visum [Re: hamseb]
dhomas
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 1756
Also was ist jetzt der Konsens?

Flug nach Beijing reservieren, evtl sogar buchen, sich einen fiktiven Reiseplan ausdenken und dann Hotels für jeden einzelnen Tag schon mal buchen...? sind ja 29 Nächte!
Top   Email Print
#952507 - 07/01/13 01:44 PM Re: China Visum [Re: dhomas]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: dhomas
Also was ist jetzt der Konsens?

Flug nach Beijing reservieren, evtl sogar buchen, sich einen fiktiven Reiseplan ausdenken und dann Hotels für jeden einzelnen Tag schon mal buchen...? sind ja 29 Nächte!

Genau so wird es gemacht! Aber jetzt nicht 29 verschiedene Hotels in 29 verschiedenen Städten buchen sondern beispielsweise 6 Nächte in Beijing, 7 Nächte in Shanghai, 4 Nächte in Chengdu, 4 Nächte in Xian, 5 Nächte in Guilin und 4 Nächte in Guangzhou. Und wenn man das Visum hat, kann man die Übernachtungen wieder stornieren, die man nicht benötigt. Ist zwar alles umständlich, aber wenn die Chinesen das so haben wollen, muß man wohl in den sauren Apfel beißen.

Bernd
Top   Email Print
#952633 - 07/01/13 09:31 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
Laiseka
Member
Offline Offline
Posts: 1243
Muss aber nicht unbedingt sein. Es reicht den Flug hin+retour zu buchen. Und nur die ersten Nächte zu buchen (und eventuell die letzten Nächte). Dann brauchst du nicht alle 29 Nächte buchen.
Top   Email Print
#952684 - 07/01/13 11:09 PM Re: China Visum [Re: Laiseka]
hanspeter
Unregistered
In Antwort auf: Laiseka

2. Einfach ein Hotel z.B. in Kashgar buchen



Das sollte man nicht nur zur Zeit sondern wirklich nie tun, weil man dann eine Einladung vom Xinjiang Tourismusbüro oder eine gebuchte Tour braucht um das Visum zu bekommen.

Einfach sind Hotelbuchungen irgendwo östlich davon. Nach Xinjiang darf man dann trotzdem, auch ohne Einladung.
Top   Email Print
#952759 - 07/02/13 08:15 AM Re: China Visum [Re: Laiseka]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: Laiseka
Muss aber nicht unbedingt sein. Es reicht den Flug hin+retour zu buchen. Und nur die ersten Nächte zu buchen (und eventuell die letzten Nächte). Dann brauchst du nicht alle 29 Nächte buchen.

So würde ich das auch handhaben. Es gibt allerdings unterschiedliche Berichte. Mal werden alle Nächte gefordert, ein anderes Mal nur einige. Das ist davon abhängig welcher Sachbearbeiter in den Visa Application Service Center den Antrag entgegennimmt. Sollten die Unterlagen nicht vollständig sein, wird das einem sofort mitgeteilt und der Antrag wird erst gar nicht angenommen.

Bernd
Top   Email Print
#954305 - 07/06/13 12:32 PM Re: China Visum [Re: hamseb]
dhomas
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 1756
Danke fuer die Info... melde mich wieder wenn ich in Dushanbe bin.
Top   Email Print
#954618 - 07/07/13 09:36 PM Re: China Visum [Re: hamseb]
hamseb
Member
Topic starter
Offline Offline
Posts: 6
Underway in Azerbaijan

Hallo zusammen,

Wir haben inzwischen das China Visum bekommen mit den folgenden Unterlagen:
- Hotel Buchung (kann direkt nach der Buchung über booking.com storniert werden) nur für die ersten Nächte in dem Ort in dem du landest. Bei uns war es Urumqi.
- Flug Reservierung ( oft nur möglich über Agenturen, da es gleich wieder storniert werden muss)
- eine fiktive Tourbeschreibung.
Wir haben auch nur ein 30 Tage Tourivisum bekommen und müssen vor Ort verlängern.
Wir haben es mit einer Agentur gemacht da wir selbst schon unterwegs sind und nicht in die Botschaft/ ins Konsulat gehen können. Die Pässe bekommen wir morgen nach Istanbul geschickt, wo wir uns auch schon befinden.

Vielen Dank für die zahlreichen Tipps und viel Erfolg allen, die noch ein Visum benötigen.
Top   Email Print
#957066 - 07/16/13 11:49 AM Re: China Visum [Re: hamseb]
dhomas
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 1756
Hallo, das freut mich.

Habe jetzt gehoert dass die Botschaften in Dushanbe und Bishkek ein Einladungsschreiben verlangen! Und zwar im Original, d.h. nicht ausgedruckt! Sprich, es ist eigentlich fast unmoeglich.

Weiss jemand etwas davon? Bin nun fast in Dushanbe und habe meinen (einzigen) Pass bei mir. Zuhause oder per Post beantragen ist also keine Option.

Ich werde jetzt mal Flug und Hotels buchen, alles ausdrucken und dann betteln und beten dass alles glatt geht...
Top   Email Print
#957080 - 07/16/13 12:37 PM Re: China Visum [Re: dhomas]
dhomas
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 1756
Nachtrag: Wie kann ich denn eine Flugreservierung ohne Buchung bekommen? D.h. nichts zahlen?
Bin in Buchara und wuerde das gerne ueber das Internet erledigen.

Wenn ich jetzt z.B. expedia.de benutze dann wird ja sofort die Kreditkarte belastet. Wie wuerdet ihr vorgehen? Danke!
Top   Email Print
#957107 - 07/16/13 03:26 PM Re: China Visum [Re: dhomas]
hanspeter
Unregistered
Ganz schön anspruchsvoll.

Am naheliegendsten ist selbstverständlich die Reservierung bei der Fluggesellschaft direkt durchzuführen. Das geht in der Regel sehr einfach per Telefon. (manchmal aber nur gegen eine kleine Gebühr) Hast du das probiert?

Flüge von Deutschland nach China kann man beim Reisebüro Kaiyuan kostenlos per Email (ticket@kaiyuan.de) reservieren. Man bekommt dann einen Reservierungscode und die Flugdaten per Mail zugeschickt. Ich geh davon aus, dass die auch was von Bishkek reservieren können, falls die Botschaft das so will. (

Wenn das alles nichts für dich ist, kaufe ein fully refundable Ticket.

Wenn Xinjiang nicht auf der Reiseroute steht und die Hotelreservierungen unverdächtig sind, sollte keine Einladung nötig sein. Auf Hörensagen würde ich mich nicht verlassen und stattdessen die Botschaft anrufen.

Viel Glück und gute Reise noch! schmunzel

Edited by hanspeter (07/16/13 03:34 PM)
Top   Email Print
#957276 - 07/17/13 11:00 AM Re: China Visum [Re: ]
Tasting Travels
Member
Offline Offline
Posts: 304
Underway in United States of America

Ja, ich sehe das genauso wie Hanspeter. Gerüchte gibt es viele und täglich kann sich was ändern. Bei uns war es so, dass man in Bischkek zwingend über eine Agentur das Visum beantragen musste. Das kostet statt 40 $ (normaler Preis in den meisten Botschaften) dann mal lockere 140. Aber dafür steht der Name der "einladenden" Agentur im Antragsformular.
ich kann Miss Liu in Bischkek empfehlen.
Viel Glück!
Annika
www.tastingtravels.com Empathie durch Radreisen
Top   Email Print
#957385 - 07/17/13 06:58 PM Re: China Visum [Re: Tasting Travels]
dhomas
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 1756
Mir wurde vom Reisebüro gesagt dass eine Reservierung keine Ticketnummer trägt und sie sicher sind dass es für das Visum nicht ausreicht. man müsse angeblich den Flug komplett buchen und für 50 eur wieder stornieren.

Ist da was dran oder ist das Blödsinn?
Top   Email Print
#957395 - 07/17/13 07:38 PM Re: China Visum [Re: dhomas]
zaher ahmad
Member
Offline Offline
Posts: 2158
Ich würde mal ein paar weitere Reisebüros befragen. Wenn die alle das selbe sagen ist die Wahrscheinlichkeit hoch dass es stimmt. Zunächst würde ich allerdings vermuten, dass die Agentur eben was verdienen will...

Grüße

zaher
Top   Email Print
#960089 - 07/27/13 02:00 PM Re: China Visum [Re: hamseb]
dhomas
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 1756
Hallo zusammen,

bin gerade in Dushanbe. Mein Antrag wurde nicht angenommen. Die Flugbuchungen etc haben sie gar nicht interessiert, sie verlangen ein Einladungsschreiben einer akkreditierten chinesischen Reiseagentur IM ORIGINAL. D.h. kein Ausdruck.

Damit ist es praktisch unmoeglich. Ich werde jetzt nach Bishkek fahren, angeblich gibt es dort eine Reiseagentur die das Visum organisieren koennen.
Top   Email Print
#964831 - 08/11/13 07:46 AM Re: China Visum [Re: dhomas]
sebael
Member
Offline Offline
Posts: 522
Underway in Argentina

Hallo,
wir sind jetzt auch in Dushanbe. Wir haben unser China-Visum mit dem Zweitpass in Dtl. beantragt und jetzt hier abgeholt. Wir hatten auch einen Reiseplan mit allen nötigen Buchungen abgegeben. Hat super geklappt. schmunzel
dhomas, dir viel Glück in Bishkek mit dem Visum. Wird schon klappen.

Mal was Anderes. Wir haben vor einigen Tagen einen deutschen Radler getroffen, der u.a. aus China kommt. Er sagte uns, es ginge ein Gerücht umher, dass das Visum seit Juli diesen Jahres nur noch einmal verlängerbar wäre. Damit hätte man nur noch 2 Monate für China. traurig
Weiß hier im Forum jemand was Genaueres?


Edited by sebael (08/11/13 07:47 AM)
Top   Email Print
#965600 - 08/13/13 09:03 PM Re: China Visum [Re: sebael]
Mistah Peetah
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 106
Underway in Germany

Hallo Sebastian,

das ist mit großer Sicherheit KEIN Gerücht, sondern Tatsache. Habe in Bishkek mit Mrs. Liu gesprochen (Agentur für China-Visa), die sich bestens mit den aktuellen Bestimmungen auskennt. Sie bestätigte, dass nur noch eine Verlängerung möglich ist.

Viele Grüße
Peter
Lemlem: Die Tour de Friends - noch einmal um die Erde radeln
-> Aktion für Ärzte ohne Grenzen
Top   Email Print
#965709 - 08/14/13 07:41 AM Re: China Visum [Re: Mistah Peetah]
pottkind
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 362
Es gibt das neue Geruecht, das die Baantragung eines China-Visums in Biskek nur noch moeglich ist wenn die Antragsteller wenigstens ein Jahr in Kirgistan wohnen. D.h. fuer Auslaender auf der Strecke keine Moeglichkeit dort noch ein Visum zu bekommen. Wer weiss mehr???? Gruss, Peter
Top   Email Print
#965741 - 08/14/13 10:09 AM Re: China Visum [Re: pottkind]
Elmstop
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 290
Underway in Germany

Hallo
wir sind gerade in Bishkek und wollten das China Visum beantragen. Lt. Miss Liu gibt es seit gestern keine Visa mehr für Auländer. Da uns die Dame ziemlich konfus vorkam und auch unsere Fragen bzg Verlängerung in China nicht beantworten konnte haben wir gestern die Visa bei Advan Tour Travel Club beantragt. Heute Abend spätestens morgen früh wissen wir mehr. Ach ja und verlängerung ist nur noch einmal möglich sollten wir die Visa bekommen.
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nie angeschaut haben. ( Humboldt )
Top   Email Print
#965759 - 08/14/13 10:59 AM Re: China Visum [Re: Elmstop]
Elmstop
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 290
Underway in Germany

Hallo
habe gerade eine Email vom chinesischen Konsulat bekommen. Es gibt kein China Visum für Ausländer in Bishkek. Nur für Ausländer die länger als ein Jahr in Kirgistan leben.
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nie angeschaut haben. ( Humboldt )

Edited by Elmstop (08/14/13 11:01 AM)
Top   Email Print
#966004 - 08/15/13 06:50 AM Re: China Visum [Re: Elmstop]
pottkind
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 362
Ok, Peter. Das deckt sich mit meinen Infos. Hier im Pamir sind alle schon wild am Planen China zu umgehen. Das ist wirklich eine Pest! Weiter gute Reise und auf Bald, Gruss, Peter
Top   Email Print
#966067 - 08/15/13 10:52 AM Re: China Visum [Re: pottkind]
Elmstop
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 290
Underway in Germany

Ja und es kommt noch besser. Angeblich gibt es generell ab dem 7.9 nur noch 15 Tage ohne Verlängerung. Hier wurden für uns schon wirklich alle Register gezogen. Von gefälschtem Arbeitsaufenthalt 1 Jahr bis zu gefakter Gruppenreise. Keine Chance. Die spinnen die Chinesen....
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nie angeschaut haben. ( Humboldt )
Top   Email Print
#966214 - 08/15/13 05:48 PM Re: China Visum [Re: Elmstop]
dhomas
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 1756
Kann ich alles bestätigen. Bin jetzt hunderte Kilometer an der chinesischen Grenze lang gefahren, aber im ganz Zentralasien gibt es keine Visa mehr. Angeblich wurden sogar in Hongkong die Bestimmungen verschärft. Das war bisher immer der Joker.

Jetzt hilft wohl nur noch fliegen.
Top   Email Print
#969888 - 08/30/13 06:06 AM Re: China Visum [Re: dhomas]
dhomas
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 1756
Hallo zusammen,

habe meinen Pass nach Deutschland geschickt an eine Berliner Reiseagentur (Visumpoint), welche ihn dann zur Botschaft gebracht hat und den Rueckversand organisiert.

Versand 2 Tage, Visum 4 Tage, Rueckversand 3 Tage = 9 Tage. In der Zwischenzeit habe ich schon mal einen Teil der Strecke "voraus" gefahren. Hole den Pass dann mit dem Taxi ab. Funktioniert prima!

Regeln sind wie folgt: Entweder Flug- und Hotelbuchungen ODER(!!) eine persoenliche Einladung von irgendeiner Privatperson. Ein Kollege von mir arbeitet in Beijing, er hat mir die Einladung ausgestellt. Dann hat er noch drauf geschrieben dass wir zusammen einen Ausflug nach Hong Kong machen wuerden, und - zack - gab's ein doppeltes Visum mit 2x30 Tagen statt nur 30. War echt einfach!

Es gibt kompetente DHL Bueros in Bishkek und auch in Osh.

Uebrigens habe ich einen Reisenden getroffen, der erst vor ein paar Tagen ein Visum in Tashkent bekommen hat.
Top   Email Print
#969945 - 08/30/13 10:45 AM Re: China Visum [Re: dhomas]
beavis
Member
Offline Offline
Posts: 85
Hallo,

hat jemand aktuelle Imformationen ob es nach wie vor einfach ist ein Visum fuer China in Hong Kong zu beantragen? Wir ueberlegen die Raeder in China stehen zu lassen und nach Hong Kong zu fliegen. 60 Tage sind einfach zu wenig fuer China.
Top   Email Print
#970034 - 08/30/13 04:54 PM Re: China Visum [Re: beavis]
Laiseka
Member
Offline Offline
Posts: 1243
60 Tage sind nicht zu wenig für China. Das ist vielleicht etwas zu wenig um das ganze Land zu durchqueren, aber dafür kann man ja durch die Taklamakan z.B. per Anhalter oder Zug mitfahren.
Top   Email Print
#970121 - 08/31/13 05:03 AM Re: China Visum [Re: beavis]
Matthias73
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 184
Das mit Hongkong würde mich auch mal interessieren.
Laut Hompage des Konsulats soll man sich zu Hause das Visum holen, siehe Punkt 7.
Aber evtl. kann da eine Visa-Agentur weiterhelfen?
Top   Email Print
#970124 - 08/31/13 06:10 AM Re: China Visum [Re: hamseb]
dhomas
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 1756
Habe dieInformation dass Hongkong für Ausländer seit einigen Wochen KEINE Visa mehr ausstellt.Außer du wohnst dort.
Top   Email Print
#970348 - 09/01/13 03:22 AM Re: China Visum [Re: hamseb]
beavis
Member
Offline Offline
Posts: 85
Also ich habe dem Konsulat in Hong Kong geschrieben und bekam auch nur als Antwort das man das Visa nur noch im Heimatland beantragen kann. Für wen soll eigentlich die neue Regelung gelten das man nur noch 14 Tage bekommt? Nur für Europäer?
Top   Email Print
#970475 - 09/01/13 01:33 PM Re: China Visum [Re: beavis]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: beavis
Also ich habe dem Konsulat in Hong Kong geschrieben und bekam auch nur als Antwort das man das Visa nur noch im Heimatland beantragen kann.


Solche Aussagen, auch wenn sie von offizieller chinesischer Stelle kommen, sind mit Vorsicht zu geniessen. Eine viel verlässlichere Information erhälst du bei den Visa-Agenturen, die tagtäglich mit der Beantragung von Visa für China zu tun haben. Erkundige dich auf jeden Fall hier sowie hier, und wenn auch diese Agenturen dir bestätigen, daß das Visum im Heimatland beantragt werden muß, kannst du sicher sein, vom Konsulat in Hong Kong die richtige Antwort erhalten zu haben. Unabhängig davon wie die Antwort ausfällt, innerhalb von ein bis zwei Wochen kann sich wieder alles ändern!

Bernd
Top   Email Print
#970534 - 09/01/13 05:59 PM Re: China Visum [Re: zaher ahmad]
JaSaGer
Member
Offline Offline
Posts: 39
Ein bisschen Off-topic, da es das Nachbarland betrifft. Aber es gibt zwischendurch auch mal gute Nachrichten für Visabedürftige.

Für die Mongolei brauchen (deutsche) Touristen für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen kein Visum mehr.
Wenn man die 30 Tage überzieht zahlt man eine Strafe - schön, dass die dazu schreiben, dass man dann nicht gleich ins Gefängnis kommt :-)

Viele Grüße,

Jan
Top   Email Print
#971111 - 09/03/13 12:36 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Hier ist ein kurzes Update über die neuestesn Visabestimmungen für China, die am 01.September 2013 in Kraft getreten sind:
Exit and Entry Administration Law of the PR China (offizielle englische Übersetzung)
http://www.china-botschaft.de/det/lsfw/t1054810.htm

Was hat sich geändert?
Es sind neue Visakategorien hinzugekommen (z.B. Q1 und Q2 sowie R), die aber die meisten von uns nicht berühren.
Überblick über die Kategorien:
https://www.visaforchina.org/FRA_DE/generalinformation/visaknowledge/271683.shtml

Für den Normaltourist ist weiterhin das L-Visum zu beantragen, das in Deutschland wie schon seit einigen Monaten bei den Chinese Visa Application Service Center zu bekommen ist.
http://www.visaforchina.org/

Welche Unterlagen werden für ein L-Visum benötigt?
Neben einen noch gültigen Reisepaß und einem Paßbild wird der Routenverlauf zusammen mit einer Flug- und Hotelreservierung verlangt. Im Entwurf des o.g. Gesetzes war noch die Rede von der Vorlage des Original-Flugtickets, das wurde aber in der endgültigen Fassung wieder abgeändert. Besucht man Freunde oder Verwandte in China genügt ein Schreiben des Einladenden mit der Kopie des Passes, aus dem der Status des Einladenden hervorgehen muß.

Wo kann das Visum beantragt werden?
Am Zweckmäßigsten ist es, das Visum im Heimatland zu beantragen. Das Gesetz macht hier allerdings keine genauen Angaben dazu. Wie aus dem nachfolgenden Link zu 1.Basic Documents Punkt (3)zu entnehmen ist ( zum englischen Text nach unten scrollen), besteht die Möglichkeit, das Visum auch außerhalb seines Heimatlandes zu beantragen, wenn der Antragsteller seinen legalen Aufenthalt im betreffenen Land nachweisen kann (z.B. Visum).
http://cs.mfa.gov.cn/wgrzh/lhqz/sblhqz/t1070373.htm

Das Inkrafttreten dieses Gesetzes hatte sich um zwei Monate verzögert (ursprünglich am 01.Juli 2013), da es sowohl auf chinesischer als auch auf ausländischer Seite zu Interpretationsschwierigkeiten gekommen ist, die zum Teil durch zusätzliche Erklärungen durch das Ministry of Foreign Affairs geklärt werden konnten.

Wer sich noch intensiver mit der China-Visum-Problematik befassen will, dem empfehle ich den nachfolgenden Link.
http://lawandborder.com/qa-on-chinas-new-exit-entry-administration-law-and-regulations/

Bernd
Top   Email Print
#971817 - 09/05/13 12:09 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
Matthias73
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 184
In Tokio hat die chinesische Botschaft das ganze Programm verlangt: Flugtickets, Hotelbuchung und Reiseplan. Bearbeitungszeit 5 Tage.

Heute habe ich das L-Visum bei einer Agentur in Taipeh beantragt. Ich musste 2 Passbilder und 6000 TWD dafür abgeben, sonst nichts weiter. Die Bearbeitungszeit beträgt eine Woche.

Gruß aus Taipeh,
Matthias
Top   Email Print
#971842 - 09/05/13 12:57 PM Re: China Visum [Re: Matthias73]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: Matthias73
In Tokio hat die chinesische Botschaft das ganze Programm verlangt: Flugtickets, Hotelbuchung und Reiseplan. Bearbeitungszeit 5 Tage.

Das ist das normale Prozedere bei der Beantragung eines L-Visums. Egal wo man das Visum beantragt, man muß immer mit einer Bearbeitungszeit von mind. 4 Tagen rechnen. Schon seit einigen Monaten werden (weltweit?) auch keine Express-Visa mehr ausgestellt.

Bernd
Top   Email Print
#973626 - 09/10/13 05:30 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
liebro
Member
Offline Offline
Posts: 14
Hallo zusammen,
ich häng mich mal hier dran mit einer Frage:
Ich möchte mit dem Fahrrad quer durch China inkl. Tibet fahren und dazu ein China-Visum inklusive Tibet-Genehmigung (TAR) beantragen. Für ein normales China-Visum sollte man sich u.a. ja einen Reiseplan machen. Dabei wird man normalerweise tunlichst vermeiden, Städte in den "schwierigen Regionen" (wie Tibet) zu erwähnen. Wenn ich aber nun zusammen mit meinem Visum ein TAR beantrage, wäre es ja komisch, wenn in meinem Reiseplan nicht wenigstens Lhasa auftaucht. Oder wie würdet ihr das machen?
Außerdem meine ich im Kopf zu haben, dass man sich selbst ohne TAR in der Stadt Lhasa selbst (wenn auch nicht im Rest von Tibet) aufhalten darf: genügt es also, Lhasa in meinem Reiseplan anzuführen oder sollte ich auch noch eine andere tibetische Stadt mit reinnehmen um die Beantragung des TARs zu "rechtfertigen"?
Vielen Dank schonmal!
Gruß Sebastian
Top   Email Print
#973742 - 09/10/13 11:28 PM Re: China Visum [Re: liebro]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Hallo Sebastian,

du kannst zwar das Tibet Travel Permit in Deutschland beantragen, wirst es aber nicht erhalten, da es nur in China über ein Reisebüro zu bekommen ist und auch nur dann, wenn du gleichzeitig eine Gruppenreise buchst. Das bedeutet zunächst, daß du in deinem Reiseplan weder Lhasa noch eine andere tibetische Stadt erwähnst. Du solltest es auch unterlassen anzugeben, daß du mit dem Fahrrad unterwegs bist.

Wenn du das chinesische Visum hast und noch immer die Genehmigung für Tibet willst (und bereit bist, ein wenig Kleingeld auszugeben), gibt es dazu zwei Möglichkeiten:

1. Von Deutschland aus: du schickst das gescannte chinesische Visum per E-Mail an ein autorisiertes Reisebüro nach China zusammen mit deiner geplanten Reiseroute durch Tibet. Das Reisebüro wird die Tour ausarbeiten und das Tibet Permit besorgen. Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 10-14 Tage. Das Permit kann dann in einem chinesischen Hotel hinterlegt werden.

2. In China: wie unter 1. beschrieben mit dem Unterschied, daß du persönlich bei dem Reisebüro vorsprichst und alles an Ort und Stelle erledigst.

Selbst wenn du nur Lhasa besuchen willst, benötigst du eine Genehmigung! Ohne diese Genehmigung bekommst du weder ein Flug- noch ein Zugticket nach Lhasa. Du kannst zwar versuchen mit dem Fahrrad durch Tibet zu radeln, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, daß du unterwegs von der Public Security aufgegriffen wirst.

Bernd
Top   Email Print
#973831 - 09/11/13 10:18 AM Re: China Visum [Re: Velomade]
liebro
Member
Offline Offline
Posts: 14
Danke Bernd!
Angenommen, ich entscheide mich, das Geld für eine solche Gruppenreise auszugeben, um das permit zu bekommen: Könnte ich dann wenigstens frei (also ohne Guide/Aufpasser/Begleiter o.ä.) durch Tibet fahren?
Top   Email Print
#973874 - 09/11/13 11:48 AM Re: China Visum [Re: liebro]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: liebro
Könnte ich dann wenigstens frei (also ohne Guide/Aufpasser/Begleiter o.ä.) durch Tibet fahren?

Das hängt hauptsächlich davon ab, welche Orte du auf der geplanten Reiseroute durch Tibet angibst und auf welche Weise du von Ort A nach Ort B kommen willst. Solltest du das Fahrrad angeben, wirst du keine Einzelerlaubnis bekommen sondern du wirst dich i.d.R. einer Gruppe anschließen müssen. Du mußt daran denken, daß das Reisebüro in erster Linie eine Reise durch Tibet verkaufen will. Ja, man kein ohne Guide durch Tibet reisen, selbst in der Gruppengröße von einer Person, wenn du eine "Standardreise" durch Tibet buchst. Das ausgestellte Permit ist auch nur für die angegebene Route gültig und verliert sofort seine Gültigkeit, wenn du von ihr abweichst. Als Radfahrer benötigst du neben dem Tibet Travel Permit noch das Alien´s Travel Permit und das Military Permit, wenn du durch Gebiete kommst, die der Reisebeschränkung unterliegen. Und es läßt sich kaum vermeiden, diese Gebiete nicht zu durchqueren, wenn man über Land durch Tibet reist.

Bernd
Top   Email Print
#974918 - 09/15/13 08:53 AM Re: China Visum [Re: Matthias73]
beavis
Member
Offline Offline
Posts: 85
In Antwort auf: Matthias73
In Tokio hat die chinesische Botschaft das ganze Programm verlangt: Flugtickets, Hotelbuchung und Reiseplan. Bearbeitungszeit 5 Tage.

Heute habe ich das L-Visum bei einer Agentur in Taipeh beantragt. Ich musste 2 Passbilder und 6000 TWD dafür abgeben, sonst nichts weiter. Die Bearbeitungszeit beträgt eine Woche.

Gruß aus Taipeh,
Matthias






Wieviel tage hast du bekommen?
Top   Email Print
#975856 - 09/18/13 10:59 AM Re: China Visum [Re: beavis]
Matthias73
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 184
30 Tage, mehr gibt es nicht.

Den Reisepass habe ich in Taipei abgegeben und fahr jetzt mit einer Kopie (mit Stempel u. Unterschrift von der Agentur) durch Taiwan.
Aber, 6000 TWD sind kein Pappenstiel!
Top   Email Print
#978296 - 09/30/13 05:02 PM Re: China Visum [Re: beavis]
Matthias73
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 184
Ich bin heute zusammen mit einem englischen Backpacker nach China eingereist. Der hatte ein 60 Tage L-Visum bei der Botschaft in Kuala Lumpur ergattert. Zur Visumsvergabe wurden Flugticket, Hotelreservierung, Reiseplan verlangt und dann noch ein kleines Interview mit ihm geführt. Das Visum wurde Ende Juli ausgestellt.



Edited by Matthias73 (09/30/13 05:03 PM)
Top   Email Print
#982138 - 10/15/13 01:43 PM Re: China Visum [Re: Elmstop]
Mistah Peetah
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 106
Underway in Germany

Neuigkeiten aus Zentralasien:

Miss Liu schrieb mir gestern (14.10.2013):

Starting today, the Chinese embassy began to accept non-Kyrgyz citizens Chinese visa applications.

Das bezieht sich auf Bishkek.

Viele Grüße
Peter
Lemlem: Die Tour de Friends - noch einmal um die Erde radeln
-> Aktion für Ärzte ohne Grenzen
Top   Email Print
#983310 - 10/20/13 05:52 PM Re: China Visum [Re: hamseb]
taigabika
Member
Offline Offline
Posts: 37
Bloß nichts von Rad erzählen.

Eine Flugreservierung hat uns immer gereicht (kostenlos, wenn man es geschickt macht), dazu eine Hotelreservierung (ebenfalls). Alles mit Flug nach und von Peking, das erregt am wenigsten Aufsehen. In den Antrag ein paar Touristädte schreiben (Xi'an, Dali etc), Abflug knapp 90 Tage nach Einflug buchen etc. Alles seriös. Dann wird auch nichts geprüft.

Allerdings geht es in Ulan Bator und Vientianne deutlich besser als z.b. Zentrasasien.

Von all deinen Angaben steht nachher nichts auf dem Visum. Du kannst zu egal welchem GÜ rein und raus. Auch mit dem Rad, das juckt keinen mehr. Außer, dass an vielen GÜs Fuß und Radverkehr eh verboten sind, da muss man dann mitgenommen werden.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen,

Matthias
Top   Email Print
#983315 - 10/20/13 06:11 PM Re: China Visum [Re: taigabika]
sebael
Member
Offline Offline
Posts: 522
Underway in Argentina

In Antwort auf: taigabika


Allerdings geht es in Ulan Bator und Vientianne deutlich besser als z.b. Zentrasasien.

Matthias


Nein, seit Mitte August 2013 kann man das China-Visum nur noch im Heimatland beantragen.
Entweder man beantragt es vor der Reise oder mit dem Zweitpass unterwegs.
Top   Email Print
#983698 - 10/22/13 01:50 PM Re: China Visum [Re: sebael]
beavis
Member
Offline Offline
Posts: 85
Hey,

wir haben Rodney getroffen der in Hong Kong lebt.
Ein Radler hat bei ihm uebernachtet der aus China kam und schon 30 Tage plus verlaengerung im Land war. Mit diesem Pass gibt es in Hong Kong kein neues Visum mehr fuer China.

Rondney sagte uns auch das ein Schweizer und Australier in Hong Kong 30 Tage bekommen haben, problemlos.
Top   Email Print
#983953 - 10/23/13 04:47 PM Re: China Visum [Re: sebael]
Matthias73
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 184
In Antwort auf: sebael

Nein, seit Mitte August 2013 kann man das China-Visum nur noch im Heimatland beantragen.
Entweder man beantragt es vor der Reise oder mit dem Zweitpass unterwegs.

Ich würde es bei den alteingesessenen Visa-Agenturen im Ausland versuchen.
So habe ich z.B. im September das Visum in Taipei beantragt, ausgestellt wurde es in Hongkong.

Gruß aus Haikou,
Matthias
Top   Email Print
#984211 - 10/24/13 03:30 PM Re: China Visum [Re: Matthias73]
sebael
Member
Offline Offline
Posts: 522
Underway in Argentina

Hallo,
mal noch etwas Anderes.
Bezgl. Visumverlängerung:
Ganz Wichtig! Wenn man einen längeren Aufenthalt in China plant und das Visum um weitere 30 Tage verlängern will, sollte man so einreisen, dass das Visum NICHT in der Zeit zwischen dem 1.-7.Oktober endet. Denn dieser Zeit haben die meisten Behörden und auch der PSB geschlossen. Ist mir und einen anderen dt. Paar in Leshan zum Verhängnis geworden. Da der dortige PSB erst am 8.10. wieder geöffnet hatte, mussten wir unser Visum überziehen. Wegen den 2 Tagen overstay hat man uns eine Verwarnung gegeben und danach bekamen wir nur noch 7 Tage Zeit um das Land zu verlassen. Ich nehme mal an, dass die PSB's in ganz China zum Nationalfeiertag geschlossen sind.
Wenn man das weiß, könnte man den Verlängerungsantrag auch kurz vor den Feiertagen abgeben. Aber dann kann es passieren man muss im schlimmsten Fall bis zum 8.10. ausharren und diese Wartetage zählen dann wahrscheinlich mit zu den neuen 30 Tagen.

Nur mal so als Hinweis für zukünftige Reisen nach China.
Top   Email Print
#984222 - 10/24/13 04:19 PM China Visumverlängerung [Re: sebael]
Matthias73
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 184
Heute habe ich den Reisepass zur Visaverlängerung in Haikou abgegeben.
Es lief wie folgt ab:

Kopie vom Reisepass und aktuelles Visum wird benötigt (kann auch dort gemacht werden), außerdem die aktuelle Meldebestätigung vom Hotel (roter Zettel).
Mitgebrachte Passfotos werden nicht akzeptiert, die Behörde macht selber die Fotos mit aufgedruckten Barcode (35 RMB).
Es musste noch ein Visaantrag und die weitere Urlaubsplanung mit den nächsten Orten + Hotelnamen ausgefüllt werden.
Der Knackpunkt war dann, dass wohl seit dem 01.07.13 der Aufenthalt über die Reise lückenlos nachgewiesen werden muss. Also wenn man im Hotel wohnt, dann muss man sich eine Quittung (fapiao, oder genauer shouju) ausstellen lassen. Außerdem ist das Hotel verpflichtet, die Daten an den Polizeiserver zu übermitteln.
Wohnt man privat, dann muss dies bei der nächstgelegen Polizeibehörde gemeldet werden (diese Regelung ist schon älter).
Mein Problem war, dass ich keine einzige Hotelquittung von den letzten 3 Wochen hatte, und auch nur von 1 oder 2 Hotels meine Daten an die Polizei gesendet wurden. Letztendlich musste ich 50 RMB Strafe zahlen (weil ich keine Quittungen gesammelt hatte), und die Aktion hat mich 2 Tage und viele Nerven gekostet (zwischenzeitlich hatte die Polizei herausgefunden, dass mein Hotel in Haikou keine Ausländer beherbergen darf, und ich wurde dann aus dem Hotel rausgeschmissen).

Den Reisepass kann ich in 8 Tagen abholen. Ich radle jetzt ca. 2 Wochen durch Hainan mit dem ausgestellten Ersatzbeleg und hole erst bei meiner Rückkehr in Haikou den Reisepass ab.
Das neue Visum kostet 160 RMB.

Da ich schon genug Ärger am Hals hatte, habe ich lieber nicht gefragt, wie die Sache gehandhabt wird, falls ich unterwegs zelten gehe.

Also, von jetzt an immer schön die roten Zettelchen vom Hotel einfordern bäh


Edited by Matthias73 (10/24/13 04:30 PM)
Top   Email Print
#984228 - 10/24/13 04:29 PM Re: China Visumverlängerung [Re: Matthias73]
sebael
Member
Offline Offline
Posts: 522
Underway in Argentina

Das ist aber in Leshan nicht so. Dort musste man nur die weitere Reiseplanung grob beschreiben. Nach Hotelquittungen hat dort Niemand gefragt. Wie ich von Anderen erfahren habe, gab es ohne diese Belege keine Probleme bei der Verlängerung in Leshan.
Da handhabt wahrscheinlich jeder PSB anders.
Top   Email Print
#984321 - 10/24/13 10:08 PM Re: China Visumverlängerung [Re: sebael]
macrusher
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 3011
In Antwort auf: sebael
Das ist aber in Leshan nicht so. Dort musste man nur die weitere Reiseplanung grob beschreiben. Nach Hotelquittungen hat dort Niemand gefragt. Wie ich von Anderen erfahren habe, gab es ohne diese Belege keine Probleme bei der Verlängerung in Leshan.
Da handhabt wahrscheinlich jeder PSB anders.


Wir haben 2010 99 Tage Verlängerung auf ein 30 Tage Visum bekommen, das war aber nicht in Leshan und reguläre Vorgehensweise war das auch nicht. In Hongkong hatten wir nicht mal über Agenten mehr als 30 Tage bekommen. Was lernen wir draus? In China geht viel mit "Guanxi" (persönliche Beziehungen) auch oder gerade auf Ämtern.
Top   Email Print
Off-topic #1029330 - 04/01/14 09:11 AM Re: China Visum [Re: Velomade]
bikeload
Member
Offline Offline
Posts: 48
Underway in Germany

In Antwort auf: Velomade
Hier ist ein kurzes Update über die neuestesn Visabestimmungen für China, die am 01.September 2013 in Kraft getreten sind:
Exit and Entry Administration Law of the PR China (offizielle englische Übersetzung)
http://www.china-botschaft.de/det/lsfw/t1054810.htm

Was hat sich geändert?
Es sind neue Visakategorien hinzugekommen (z.B. Q1 und Q2 sowie R), die aber die meisten von uns nicht berühren.
Überblick über die Kategorien:
https://www.visaforchina.org/FRA_DE/generalinformation/visaknowledge/271683.shtml

Für den Normaltourist ist weiterhin das L-Visum zu beantragen, das in Deutschland wie schon seit einigen Monaten bei den Chinese Visa Application Service Center zu bekommen ist.
http://www.visaforchina.org/

Welche Unterlagen werden für ein L-Visum benötigt?
Neben einen noch gültigen Reisepaß und einem Paßbild wird der Routenverlauf zusammen mit einer Flug- und Hotelreservierung verlangt. Im Entwurf des o.g. Gesetzes war noch die Rede von der Vorlage des Original-Flugtickets, das wurde aber in der endgültigen Fassung wieder abgeändert. Besucht man Freunde oder Verwandte in China genügt ein Schreiben des Einladenden mit der Kopie des Passes, aus dem der Status des Einladenden hervorgehen muß.

Bernd


Hallo Bernd,

danke für die sehr hilfreichen Hinweise und Links!

ich habe mir die Bestimmungen durchgelesen und bin über einen Punkt in Chapter 1 gestolpert:

"Chinese citizens, foreigners as well as transport vehicles shall exit or enter China via the ports open to foreign countries, or via the places approved by the State Council or by the departments authorized by the State Council under special circumstances. Personnel and transport vehicles that exit or enter China shall be subject to exit/entry border inspection."

Gelegentlich, wenn auch nicht ganz korrekt, wird auch auf Fahrräder der Begriff "vehicle" abgewendet (Hier wahrscheinlich nicht so gemeint). Ich hatte geplant das Bike nach Dali per Flieger mitzunehmen und von Xining aus wieder auszufliegen. Hast du Erfahrungen was den Transport von Fahrrädern im Flieger angeht?

Vielen Dank und beste Grüße aus Tokio
Carsten
Top   Email Print
#1029346 - 04/01/14 10:36 AM Re: China Visum [Re: bikeload]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Hallo Carsten,

meine Erfahrungen mit dem Fahrradtransport im Flieger von und nach China sind schon älteren Datums und mögen nicht mehr up-to-date sein, aber ich habe noch nie von Problemen gehört zumal der Fahrradtransport eine Angelegenheit der Airlines ist und nicht der staatlichen Obrigkeit.

Bernd
Top   Email Print
#1029352 - 04/01/14 11:06 AM Re: China Visum [Re: Velomade]
Laiseka
Member
Offline Offline
Posts: 1243
Auch wenn ich mich wiederhole: in Chiang Mai und Kuala Lumpur gab es bis zumindest 2009 die Möglichkeit für ein 90 Tage Visum für China. In diversen englischsprachigen Foren findest du vielleicht ein update dazu.
Top   Email Print
#1029354 - 04/01/14 11:29 AM Re: China Visum [Re: Laiseka]
bikeload
Member
Offline Offline
Posts: 48
Underway in Germany

Danke Laiseka. Ich habe heute in Tokio meinen "China-Planungstag" eingelegt weil überfällig schmunzel Habe dazu in die Reisebestimmungen geschaut. Zwar weiß ich nicht, wie sehr sich die Botschaften in diversen Ländern dazu verhalten aber die nachfolgende Regelung vom September 2013 spricht nur von einem 30 Tage Visum für Ausländer:

http://www.china-botschaft.de/det/lsfw/t1054810.htm

Bitte keine fremden Texte posten. Zur Erläuterung siehe hier.

Viele Grüße
Carsten

Edited by Rennrädle (05/24/14 09:47 PM)
Top   Email Print
#1029355 - 04/01/14 11:34 AM Re: China Visum [Re: Velomade]
bikeload
Member
Offline Offline
Posts: 48
Underway in Germany

In Antwort auf: Velomade
Hallo Carsten,

meine Erfahrungen mit dem Fahrradtransport im Flieger von und nach China sind schon älteren Datums und mögen nicht mehr up-to-date sein, aber ich habe noch nie von Problemen gehört zumal der Fahrradtransport eine Angelegenheit der Airlines ist und nicht der staatlichen Obrigkeit.

Bernd


Danke Bernd für die Rückmeldung und Einschätzung. Ich war nur stutzig geworden weil ich auch Reiseberichte überflogen hatte in denen die Radler ihr Rad per Spedition verschickt hatten und selbst geflogen waren (ohne weitere Erklärung). Könnte seine Ursache auch nur in der Kosteneinsparung gehabt haben.

Viele Grüße
Carsten
Top   Email Print
#1029380 - 04/01/14 12:43 PM Re: China Visum [Re: Laiseka]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: Laiseka
Auch wenn ich mich wiederhole: in Chiang Mai und Kuala Lumpur gab es bis zumindest 2009 die Möglichkeit für ein 90 Tage Visum für China. In diversen englischsprachigen Foren findest du vielleicht ein update dazu.

Es wäre zwar wünschenswert, wenn die eine oder andere Botschaft bzw. Konsulat noch 90-Taga-Visa ausstellen würden, aber in der Zwischenzeit, d.h. ab 2011/2012 sind die Anforderungen restriktiver geworden. Beim Visumantrag können weiterhin 60 bzw. 90 Aufenthaltstage angegeben werden mit den dazugehörigen Unterlagen, allerdings sollte man nicht enttäuscht sein, falls es nur 30 Tage werden sollte.

Bernd
Top   Email Print
#1029429 - 04/01/14 03:29 PM Re: China Visum [Re: hamseb]
dhomas
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 1756
Wenn du kein Schweizer bist, dann wirst du ohne Business-Einladung vermutlich nur 30 Tage bekommen. Es ist aber möglich ein Multi-Entry Visum zu bekommen (2x30 Tage).

Edited by dhomas (04/01/14 03:29 PM)
Top   Email Print
#1029442 - 04/01/14 04:26 PM Re: China Visum [Re: dhomas]
Schneehase
Member
Offline Offline
Posts: 306
In Antwort auf: dhomas
Wenn du kein Schweizer bist, dann wirst du ohne Business-Einladung vermutlich nur 30 Tage bekommen. Es ist aber möglich ein Multi-Entry Visum zu bekommen (2x30 Tage).


Selbst mit Business-Einladung sind 30 Tage normal. Und bei dem Dual-Entry musst Du zwischendurch das Land verlassen.

Gruß

Klaus

Edited by Schneehase (04/01/14 04:26 PM)
Top   Email Print
Off-topic #1029535 - 04/02/14 12:06 AM Re: China Visum [Re: Schneehase]
dhomas
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 1756
In Antwort auf: Schneehase
Selbst mit Business-Einladung sind 30 Tage normal.


Ich würde es nicht schreiben wenn ich es nicht wüsste; mich stört ein wenig dass immer wenn ich sage wie es einfacher geht immer nur Unglaube als Antwort kommt.

Ich werde kein Foto von dem Visum machen, dann könnt ihr Recht behalten und weiter im Kreis spekulieren, während sich andere Leute einfach ihr Visum holen, ganz ohne Buchungen oder sonstigen Krams.

Edited by dhomas (04/02/14 12:07 AM)
Top   Email Print
Off-topic #1029572 - 04/02/14 08:30 AM Re: China Visum [Re: dhomas]
Schneehase
Member
Offline Offline
Posts: 306
In Antwort auf: dhomas
In Antwort auf: Schneehase
Selbst mit Business-Einladung sind 30 Tage normal.


Ich würde es nicht schreiben wenn ich es nicht wüsste; mich stört ein wenig dass immer wenn ich sage wie es einfacher geht immer nur Unglaube als Antwort kommt.


Sorry, aber ich war erst im Oktober und März mit Business-Visum in China. Dual-Entry und 30 Tage. Ich würde es auch nicht schreiben wenn ich es nicht genau wüsste.

Klaus
Top   Email Print
Off-topic #1029634 - 04/02/14 12:06 PM Re: China Visum [Re: Schneehase]
dhomas
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 1756
Naja, nur weil es bei dir nicht geklappt hat? Ich war auch im Oktober dort, zusammen mit einem Freund, und er hatte ein 90 Tage Businessvisum. Ein Aufschrei geht durchs Forum!!

Wäre natürlich interessant zu wissen ob es evtl. Unterschiede bei der Beantragung gab. Wir haben bei der Botschaft in Berlin beantragt (über Agentur Visumpoint).
Top   Email Print
Off-topic #1029705 - 04/02/14 02:48 PM Re: China Visum [Re: dhomas]
Schneehase
Member
Offline Offline
Posts: 306
In Antwort auf: dhomas
Naja, nur weil es bei dir nicht geklappt hat? Ich war auch im Oktober dort, zusammen mit einem Freund, und er hatte ein 90 Tage Businessvisum. Ein Aufschrei geht durchs Forum!!

Wäre natürlich interessant zu wissen ob es evtl. Unterschiede bei der Beantragung gab. Wir haben bei der Botschaft in Berlin beantragt (über Agentur Visumpoint).


Da liegt leider sehr viel im Ermessen der Botschaft. Bei mir in München über den Visa-Dienst Bonn. Nach meinen Informationen ist es so, dass zunächst generell nur 30 Tage mit 2 maligem Einreisen genehmigt werden. Wenn dieses Visum im Bezug auf die Einreisen ausgenutzt wurde, dann liegt es im Ermessen der Botschaft, beim nächsten Visum großzügiger zu sein. Das darf sie auch, wenn ein Einladungsschreiben einer Behörde vorliegt.

Klaus
Top   Email Print
#1080598 - 11/11/14 11:23 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Ab morgen (12.November) gibt es gegenseitige Visaerleichterungen zwischen den USA und China. Diese Erleichterungen betreffen Geschäftsreisende, Austauschstudenten und Touristen.

http://iipdigital.usembassy.gov/st/engli...e#ixzz3IhGLvy5Y

Ob es auch zu Erleichterungen zwischen der EU und China kommen wird, ist noch nicht bekannt, aber bei den deutsch-chinesischen Regierungskonsulationen Anfang Oktober in Berlin haben beide Regierungschefs Vereinfachungen im Visumverfahren vereinbart. Mit den Arbeiten an der Umsetzung dieser Vereinbarung soll soll begonnen worden sein. Hoffen wir, daß es bald zu einer Neuregelung kommt und daß Erleichterungen nicht nur für Geschäftsreisende sondern auch für Touristen geben wird.

Bernd
Top   Email Print
#1080946 - 11/13/14 02:37 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
xuanxang
Member
Offline Offline
Posts: 667
Underway in Germany

Zur Zeit ist davon noch nichts zu merken, ich besorge mir gerade ein chin. Visum von Deutschland aus und die Richtlinien sind die alt bekannten: kompletter Reiseplan mit Hotelbuchungen, plus Nachweis (Flugticket) wie ich rein und auch wieder raus komme.
Top   Email Print
#1080956 - 11/13/14 03:21 PM Re: China Visum [Re: xuanxang]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Von Änderungen/Erleichterungen im Antragsverfahren, sofern es dazu kommen wird, werden in erster Linie Geschätfsreisende profitieren. Vermutlich wird die Antragsdauer verkürzt, und die Möglichkeit eines Mehrfachvisums für diesen Personenkreis wird ausgeweitet. Für Touristen werden sich nur Kleinigkeiten ändern, wenn überhaupt!

Bernd
Top   Email Print
#1081192 - 11/14/14 03:59 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Seit dem 1.August gibt es die ersten Vereinfachungen - nutzt uns aber nichts, da nur von China in die Schengenstaaten!

http://www.china.diplo.de/Vertretung/chi...mverfahren.html

Mal abwarten, wann wir von den chinesischen Behörden mit den Erleichterungen rechnen können.

Bernd
Top   Email Print
#1089328 - 12/18/14 07:46 AM Re: China Visum [Re: Velomade]
sebael
Member
Offline Offline
Posts: 522
Underway in Argentina

Ich habe gestern einen jungen, radreisenden Franzosen getroffen, der hier in Kuala Lumpur ein China-Touristenvisum für 90 Tage bekommen hat.

Er hat einen Reiseplan erstellt und Flüge gebucht, die er wieder stornieren kann.
Er zahlte für sein Single-Entry Visum 185 Ringgit (ca. 43 €).

Es ist also hier in KL immer noch möglich, mehr als 30 Tage zu bekommen.

Viele Grüße aus KL

Edited by sebael (12/18/14 07:47 AM)
Top   Email Print
#1089652 - 12/20/14 02:30 AM Re: China Visum [Re: sebael]
sebael
Member
Offline Offline
Posts: 522
Underway in Argentina

Ich habe jetzt noch erfahren, dass er zum Visaantrag noch eine Einladung eines warmshowers aus Ost-China und eine Erklärung, warum er 90 Tage haben möchte, beigelegt hat.

Er musste nur 4 Tage auf sein Visum warten.
Top   Email Print
#1148872 - 08/10/15 09:13 AM Re: China Visum wird teurer [Re: Velomade]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Die Chinese Visa Application Service Center in Deutschland (möglicherweise auch in anderen Ländern) erhöhen ab heute die Visumgebühren (die Servicegebühren) für alle Kategorien um fast € 30,00. Ein Visum mit einmaliger Einreise kostet demnach jetzt € 95,45 (Visum € 30 plus € 65,45 Servicegebühr).

Gebührenübersicht: https://www.visaforchina.org/FRA_DE/upload/Attach/mrbj/282761.pdf


Für das Touristenvisum (L) und einige andere Visaarten verkürzt sich Bearbeitungszeit von 4 Werktage auf 72 Stunden.

https://www.visaforchina.org/FRA_DE/generalinformation/news/277715.shtml

Bernd
Top   Email Print
#1186336 - 01/27/16 12:28 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: Velomade

Mal abwarten, wann wir von den chinesischen Behörden mit den Erleichterungen rechnen können.

Ab kommenden Samstag treten die ersten Änderungen in Kraft. Die Städte Shanghai, Jiangsu und Zhejiang führen ab dem 30.Januar 2016 eine 144-stündige (6 Tage) visafreie Einreisemöglichkeit ein bzw. diese Städte verdoppeln die Aufenthaltsdauer von jetzt 72 auf zukünftig 144 Stunden. Bedingung für die visafreie Einreise ist ein Weiterflugticket in ein Drittland. Das könnte für diejenigen interessant sein, die auf einem Hin- bzw.Rückflug in ein Drittland einige Tage in China verweilen wollen.

http://www.china.org.cn/travel/2016-01/27/content_37672410.htm
http://www.travelchinaguide.com/tour/news/2015/1223.htm
http://www.travelchinaguide.com/embassy/visa/free-72hour/

In den nächsten Wochen und Monaten werden vermutlich weitere Städte diese 144-Stunden-Regelung übernehmen.

Bernd
Top   Email Print
#1186356 - 01/27/16 01:12 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
no.98
Member
Offline Offline
Posts: 37
Ich bin 2015 von Ende Oktober bis Anfang Dezember mit meinem Radl in China gewesen. Mein Visum hab ich in Teheran beantragt. Das verlief vollkommen problemlos. Ich musste lediglich einen vierseitigen Antrag ausfüllen (Personalien, ausgeübter Beruf, Höhe der für meinen Aufenthalt zur Verfügung stehenden Geldmittel, Familienmitglieder und deren Berufe und eine Reiseroute mit Ort, Ankunftszeit und Aufenthaltsdauer). Entsprechende Nachweise hat niemand sehen wollen. Auch keine Flugtickets und Hotelreservierungen. Außerdem habe ich ein Empfehlungsschreiben der deutschen Botschaft vorlegen müssen. Das gab's für etwa 25€ direkt bei der Botschaft in Teheran.

Aufgrund einer Botschaftsschließung wegen irgendwelcher Feiertagen wurde mir eine Expressbearbeitung empfohlen (70 statt 40$). Und nach 2 Tagen konnte ich mein Visum, mit 90 Tagen Einreisezeit und 30 Tagen Gültigkeit, abholen. Verlängern konnte ich in China dann auch vollkommen problemlos. Das hab ich in Lanzhou gemacht.

Nach China eingereist bin ich von Kirgestan aus, über Nura bei Irkeshtam. Von diesem Grenzübergang muss man dann allerdings bis zu dem etwa 150km entfernten, zweiten Grenzübergang mit dem Bus fahren. Von dort kann man dann aber ganz normal mit dem Rad weiterfahren.
Top   Email Print
#1186392 - 01/27/16 02:26 PM Re: China Visum [Re: no.98]
hansano
Member
Offline Offline
Posts: 1107
Ich habe gestern ein belgischen Ehepaar getroffen welche Erzählen, dass man nicht angeben sollte dass Man mit den Rad einreist.
Ersatzteile welche geliefert wurden sollten den Wert von 150 Dollar nicht überschreiten, für Privatkunden, geschäftlich ueber das Hotel bekamen sie ihre Dinge.

Edited by hansano (01/27/16 02:26 PM)
Top   Email Print
#1186413 - 01/27/16 03:10 PM Re: China Visum [Re: no.98]
Radreisender
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 792
Underway in Guatemala

In Antwort auf: no.98
Ich bin 2015 von Ende Oktober bis Anfang Dezember mit meinem Radl in China gewesen. Mein Visum hab ich in Teheran beantragt. Das verlief vollkommen problemlos...


Leider gibt es dieses 3-Monatsvisum für China in Teheran nicht mehr.

Gruß, Thomas
Top   Email Print
#1186415 - 01/27/16 03:31 PM Re: China Visum [Re: Radreisender]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: Radreisender
In Antwort auf: no.98
Ich bin 2015 von Ende Oktober bis Anfang Dezember mit meinem Radl in China gewesen. Mein Visum hab ich in Teheran beantragt. Das verlief vollkommen problemlos...


Leider gibt es dieses 3-Monatsvisum für China in Teheran nicht mehr.

no.98 hatte auch kein 3-Monatsvisum sondern ein 30-Tagevisum! Er hatte 3 Monate Zeit um einzureisen!

Bernd
Top   Email Print
#1191804 - 02/17/16 07:25 AM Re: China Visum [Re: Radreisender]
Radreisender
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 792
Underway in Guatemala

Zwei Spanier haben in Kathmandu ein 3-Monatsvisum für China bekommen. Allerdings hatten sie ein Einladungsschreiben einer chinesischen Firma.

Gibt es noch 3 Monate in Kuala Lumpur?

Gruß, Thomas
Top   Email Print
#1191830 - 02/17/16 10:42 AM Re: China Visum [Re: Radreisender]
dhomas
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 1756
War dann wohl das Businessvisum und kein Touristenvisum, oder? Das kenne ich auch noch mit 90 Tagen.
Top   Email Print
#1192235 - 02/19/16 09:45 AM Re: China Visum [Re: dhomas]
Radreisender
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 792
Underway in Guatemala

In Antwort auf: dhomas
War dann wohl das Businessvisum und kein Touristenvisum, oder? Das kenne ich auch noch mit 90 Tagen.


Sie haben ein Touristenvisum bekommen (single entry)

Edited by Radreisender (02/19/16 09:52 AM)
Top   Email Print
#1193353 - 02/24/16 12:09 PM Re: China Visum [Re: hamseb]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Brite müßte man sein! Seit Mitte Januar 2016 können britische Staatsbürger ein 2-Jahres-Mehrfacheinreise-Visum für China bekommen. Das chinesische Visum erlaubt einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen und die Anzahl der Reisen innerhalb dieser 2 Jahre ist nicht beschränkt. Das Visum wird für Geschäftsreisende, Touristen, Familien- und Verwandtenbesuche ausgestellt. Eine Vereinbarung beider Länder über eine 10-Jahresfrist, ähnlich wie sie bereits mit den USA und Kanada existiert, ist in Planung!

Und wann gibt es solch eine Vereinbarung mit den Schengenstaaten?

Bernd
Top   Email Print
#1197717 - 03/13/16 11:00 PM Re: China Visum wird teurer [Re: Velomade]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: Velomade
Die Chinese Visa Application Service Center in Deutschland (möglicherweise auch in anderen Ländern) erhöhen ab heute die Visumgebühren (die Servicegebühren) für alle Kategorien um fast € 30,00. Ein Visum mit einmaliger Einreise kostet demnach jetzt € 95,45 (Visum € 30 plus € 65,45 Servicegebühr).

Ab morgen dem 14.März 2016 werden die Visagebühren wiedermal erhöht für Antragsteller aus den Schengenstaaten. Das Visum kostet zukünftig € 125,45 unabhängig von der Visumart, der Gültigkeitsdauer und die Anzahl der Einreisen.

Gebührenübersicht

Bernd
Top   Email Print
#1265381 - 02/10/17 09:56 AM Re: China Visum - Einreise [Re: Velomade]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
An den Bedingungen für die Ausstellung eines Visums hat sich zwar bisher nichts geändert, allerdings gibt es eine Neuerung was die Einreise betrifft. Wie das Ministerium für Öffentliche Sicherheit gestern bekannt gab, werden ab heute von allen Ausländern im Alter von 14 bis 70 Jahren bei der Einreise Fingerabdrücke genommen. Das System zur Abnahme der Fingerabdrücke ist allerdings noch nicht landesweit installiert, soll jedoch bis Ende des Jahres nach und nach überall zur Verfügung stehen; den Anfang macht heute der Flughafen von Shenzen (nördlich von Hongkong gelegen).

http://english.gov.cn/state_council/ministries/2017/02/09/content_281475563129012.htm

Bernd

Edited by Velomade (02/10/17 09:56 AM)
Top   Email Print
#1273543 - 03/27/17 06:59 PM Re: China Visum [Re: hamseb]
markus-1969
Member
Offline Offline
Posts: 105
Zitat:
Ab Erzurum steigen wir auf unser Tandem und nehmen die Route über Georgien und Aserbaidschan Richtung Südostasien. Ein Jahr haben wir uns vorgenommen!


Ich glaub das Tandem ist das Problem - irgendwo hab ich gehört daß die in China verboten sind.

Wir sind selber mit dem Rad auf dem Dach des Autos nach China von Pakistan aus eingereist. Wichtig ist nur, daß der Ausreisestempel aus Pakistan das gleiche Datum hat wie der Einreisestempel in China - und Tashkurgan liegt ca. 150 km unterhalb der eigentlichen Paßhöhe dh man packt es nicht an einem Tag von Soest / Sost in Pakistan nach Tashkurgan zu radeln.
Top   Email Print
#1273549 - 03/27/17 07:20 PM Re: China Visum [Re: markus-1969]
derSammy
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 16330
Ich wollte gerade schreiben, dass das Tandem gemäß des Wiener Übereinkommens über den Straßenverkehr von 1968 eigentlich kein Problem sein sollte - weil jeweils die Fahrzeuge aus den Unterzeichnerstaaten legitim sein sollen. Allerdings hat China da gar nicht unterzeichnet! Ich kann mir trotzem nicht so recht vorstellen, dass das mit dem Tandem in China ernsthaft ein Problem gibt. Schau mal, wie viele Tandems auf dem chinesischen ebay-Pendent erscheinen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Top   Email Print
#1273691 - 03/28/17 11:41 AM China Visum [Re: Velomade]
Radreisender
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 792
Underway in Guatemala

Das China Visum gibt es in Phnom Penh, Kambodscha, für 50$. Normale Bearbeitungszeit 4 Werktage. Man braucht ein Passfoto und den Reisepass. Es werden keine Fragen gestellt oder Formulare ausgefüllt.

Beantragt in 10 Minuten bei

Lucky Lucky Motorcycles Shop
No. 413Eo, Preah Monivong (St. 93), 12258 Phnom Penh, Preah Monivong Blvd (93), Phnom Penh, Cambodia
+855 23 220 988

https://goo.gl/maps/fvPj2dm91YM2

Dort habe ich auch mein Vietnam-Visum beantragt. Bei single entry und 30 Tagen bekommt man dieses am nächsten Tag

Viele Grüsse aus Phnom Penh

Thomas
Top   Email Print
#1274318 - 03/30/17 03:54 PM Re: China Visum [Re: Radreisender]
yebogogo
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 58
Underway in China

Hallo,

wieviel Tage Aufenthalt und Einreisezeit gibt es denn für die 50$?
Top   Email Print
#1275416 - 04/06/17 11:39 AM Re: China Visum [Re: yebogogo]
Radreisender
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 792
Underway in Guatemala

30 Tage Aufenthalt, single entry;
Einreise innerhalb der nächsten drei Monate

Gruss aus Phnom Penh

Thomas
Top   Email Print
#1316388 - 01/02/18 11:09 AM Re: China Visum [Re: hamseb]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Seit dem 28.Dezember 2017 gibt es für die Städte Bejing, Tianjin und die Provinz Hebei die Möglichkeit des visumfreien Aufenthaltes für 144 Stunden (6 Tage). Bedingung ist, daß die Reise in ein Drittland fortgesetzt wird (z.B. Deutschland - China - Japan). Die 144 Stunden beginnen um 0:00 Uhr des nächsten Tages und enden um 23:59 Uhr des letzten Tages.

http://www.chinadaily.com.cn/a/201712/29/WS5a45669aa31008cf16da410d.html
https://www.travelchinaguide.com/cityguides/beijing/144hours-visa-free.htm

Bernd
Top   Email Print
#1316391 - 01/02/18 11:24 AM Re: China Visum [Re: Velomade]
dhomas
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 1756
Danke für die Info. Das ist ja ganz nett, wenn man z.B. auf dem Weg nach Japan oder Taiwan noch schnell ein paar Tage Peking ansehen möchte. Mit Fahrrad im Gepäck würde ich aber für die kurze Zeit nicht auschecken wollen zwinker
Top   Email Print
#1316420 - 01/02/18 04:10 PM Re: China Visum [Re: dhomas]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: dhomas
Das ist ja ganz nett, wenn man z.B. auf dem Weg nach Japan oder Taiwan noch schnell ein paar Tage Peking ansehen möchte.

Es ist ja nicht nur Peking, das man besuchen kann. Das besondere an der 144 Sunden Regelung ist die Miteinbeziehung der gesamten Provinz Hebei (die Provinz umschließt die Städte Peking und Tianjin); diese Reglung gab es vorher nicht. Auch wenn sechs Tage sehr kurz sind, kann sich ein Besuch Hebeis mit dem Fahrrad lohnen (sehr zu empfehlen sind die Städte Chengde, nordöstlich von Peking gelegen oder auch Baoding, das südwestlich von Peking liegt). Jedenfalls bekommt man einen kleinen Eindruck von China und je nach dem wie es einem gefallen hat, kann man eine längere Radtour zu einen späteren Zeitpunkt unternehmen.

Bernd
Top   Email Print
Off-topic #1316431 - 01/02/18 06:05 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
dhomas
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 1756
Puh, also ehrlichgesagt fand ich Hebei durchgehend fad, flach, schmutzig und zu dieser Jahreszeit auch in Smog gehüllt. Aber sei's drum, besser als nix!
Top   Email Print
#1320119 - 01/30/18 09:45 AM Re: China Visum [Re: Velomade]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Falls jemand chinesische Freunde und Bekannte hat, könnte die folgende Meldung von Interesse sein: laut China Daily vom 23.Januar d.J. soll es für gebürtige Chinesen, die mittlerweile eine andere Staatsangehörigkeit angenommen haben, ab Februar(?) ein 5-Jahres-Visum zur mehrmaligen Einreise geben. Möglicherweise hat diese neue Regelung auch einmal Auswirkungen für das Q1 und Q2-Visum, also für Personen, die mit einem/einer Chinesen/Chinesin verheiratet sind, die bislang das Jahresvisum bekommen.

http://www.chinadaily.com.cn/a/201801/23/WS5a668664a3106e7dcc135dfb.html

Bernd
Top   Email Print
#1323359 - 02/20/18 12:51 PM Re: China Visum [Re: hamseb]
kurtohnegurt
Member
Offline Offline
Posts: 18
Hi,
mich würde mal interessieren, was ihr von unserem evtl. etwas naiven "Master-Plan" für 90 Tage L-Visum haltet. Wir reisen über Kirgisistan (Irkeshtam) nach China ein und nach Laos (Boten) wieder aus (max 3 Monate später). Unser Plan:

-Hin- und Rückflüge nach Peking buchen, die Tickets ausdrucken und wieder stornieren
-Typische Touri-Reiseroute für 60 Tage in Ostchina planen und zu Papier bringen
-Hotels für diese 60 Tage buchen, Bestätigungen ausdrucken, alles wieder stornieren

Wir hoffen damit in Berlin 60 Tage genehmigt zu bekommen. Mit einer einmaligen Verlängerung wären wir also bei 90 Tagen.

Klingt das realistisch? Könnte es ein Problem sein, dass Flüge und Hotels bei Antragstellung bereits wieder storniert sind? Und könnte es im Land Probleme (z.B. bei der Verlängerung) geben, weil die angegebene Route der realen Route nicht entspricht?

Danke schonmal für eure ehrliche Einschätzung!
Top   Email Print
#1323362 - 02/20/18 01:42 PM Re: China Visum [Re: kurtohnegurt]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: kurtohnegurt

Wir hoffen damit in Berlin 60 Tage genehmigt zu bekommen. Mit einer einmaligen Verlängerung wären wir also bei 90 Tagen.

Berlin soll momentan sehr gut für den Visumantrag sein. Nach meinen letzten Informationen stellt Berlin sogar 90-Tage-Visa aus, wenn die entsprechenden Unterlagen eingereicht werden


Zitat:
Könnte es ein Problem sein, dass Flüge und Hotels bei Antragstellung bereits wieder storniert sind?

Erst stornieren, wenn ihr das Visum in den Händen habt. Man weiß ja nie!


Zitat:
Und könnte es im Land Probleme (z.B. bei der Verlängerung) geben, weil die angegebene Route der realen Route nicht entspricht?

Welche Reiseroute ihr beim Visumantrag angegeben habt, interessiert bei einer Verlängerung niemanden.

Bernd
Top   Email Print
#1323414 - 02/20/18 07:46 PM Re: China Visum [Re: hamseb]
kurtohnegurt
Member
Offline Offline
Posts: 18
Danke, Bernd! Freut mich das zu hören.

Kann denn jmd eine gute berliner Visaagentur empfehlen?
Top   Email Print
#1323480 - 02/21/18 11:58 AM Re: China Visum [Re: kurtohnegurt]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Ich weiß nicht, ob man wirklich eine Visaagentur damit beauftragen muß, zumal das CVASC in Berlin auch den postalischen Service anbietet. Das Visum ist schon teuer genug, da sollte nicht noch eine dritte Partei die Hand aufhalten. Hier ist die aktuelle Gebührenübersicht.

Bernd
Top   Email Print
#1329077 - 03/27/18 09:02 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
berniehh
Member
Offline Offline
Posts: 5
In Antwort auf: Velomade

Berlin soll momentan sehr gut für den Visumantrag sein. Nach meinen letzten Informationen stellt Berlin sogar 90-Tage-Visa aus, wenn die entsprechenden Unterlagen eingereicht werden

Weiss jemand ob in Hamburg ebenso kulant 90 Tage Visa ausstellt werden wie in Berlin??
Oder darf ich als Hamburger mein China-Visum auch in Berlin beantragen? Das wäre halt etwas aufwändiger, weil es dann über den Postweg geschehen müsste.
Ich brauche 90 Tage!
Top   Email Print
#1329172 - 03/28/18 12:59 PM Re: China Visum [Re: berniehh]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: berniehh
In Antwort auf: Velomade

Berlin soll momentan sehr gut für den Visumantrag sein. Nach meinen letzten Informationen stellt Berlin sogar 90-Tage-Visa aus, wenn die entsprechenden Unterlagen eingereicht werden

Weiss jemand ob in Hamburg ebenso kulant 90 Tage Visa ausstellt werden wie in Berlin??
Oder darf ich als Hamburger mein China-Visum auch in Berlin beantragen? Das wäre halt etwas aufwändiger, weil es dann über den Postweg geschehen müsste.
Ich brauche 90 Tage!

Das Chinese Visa Application Service Center (CVASC) in Berlin ist für ganz Deutschland zuständig. Es sollte also kein Problem sein, das Visum dort zu beantragen.

https://www.visaforchina.org/BER_DE/generalinformation/visaknowledge/263449.shtml

Ob Hamburg ähnlich kulant ist wie Berlin kann ich dir nicht sagen. Eigentlich sollte es eine einheitliche Regel geben, die es bestimmt auch gibt, allerdings hängt vieles auch von der Tagesform der Mitarbeiter beim CVASC ab. Ich würde das 90-Tage-Visum mit den entsprechenden Unterlagen in Hamburg beantragen. Falls der Antrag von dem Mitarbeiter angenommen wird, wirst du auch das 3-Monatsvisum bekommen. Und wenn nicht, kannst du es immer noch in Berlin probieren.

Bernd
Top   Email Print
#1329251 - 03/28/18 11:13 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
berniehh
Member
Offline Offline
Posts: 5
Vielen Dank Bernd für deine Antwortcool

In Antwort auf: Velomade
Ich würde das 90-Tage-Visum mit den entsprechenden Unterlagen in Hamburg beantragen.

da ich nur einen Kilometer vom Chinese Visa Application Service Center in Hamburg entfernt wohne, wäre das Beantragen des Visums in Hamburg sehr bequem für mich.

Kann ich Hamburg-Urumqi retour buchen und auf meinen Antrag Xinjiang als Reiseziel angeben?

Letzte Woche hatte ich dem CVASC in Hamburg schon einen Besuch abgestattet.
Mir ist schon klar daß ich für ein 90-Tage China Visum Hotelbuchungen für den gesamten Zeitraum vorlegen muss. Genau das ist aber das Problem und ich habe nicht unbedingt Lust darauf für den gesamten Zeitraum Fake-Buchungen zu machen, die ich eh nicht nutzen werde und hinterher wieder stornieren muss.
Daher habe ich der Dame am Schalter wahrheitsgemäß erzählt daß ich die ganze Zeit im Tian Shan trekken will und ob es in meinem Fall auch ausreichen würde nur für die ersten zwei Nächte in Urumqi Hotelbuchungen vorzulegen.
Sie machte einen etwas ahnungslosen Eindruck und ging auf meine Fragen erstmal nach hinten um sich mit einem anderen Mitarbeiter zu besprechen.
Dann meinte sie ich könne es ja mal probieren, konnte mir aber nicht sagen ob es auch akzeptiert wird. Wörtlich in etwa....,"mach das mal so, und dann sehen wir weiter".

Im Nachhinein betrachtet war es vielleicht etwas naiv von mir die Wahrheit zu sagen und meine Sorge ist daß das Visum abgelehnt werden könnte. Das wäre mega ärgerlich, dann wäre nicht nur die recht hohe Visagebühr futsch, sondern auch das Flugticket:(


In Antwort auf: Velomade
Falls der Antrag von dem Mitarbeiter angenommen wird, wirst du auch das 3-Monatsvisum bekommen.

das heisst also falls sie es nicht akzeptieren, werden sie es mir schon gleich bei der Antragabgabe sagen?
Top   Email Print
#1329316 - 03/29/18 04:49 PM Re: China Visum [Re: berniehh]
aighes
Moderator
Offline Offline
Posts: 6928
Das ist halt der Chinesiche Weg. Es geht von Hürde zu Hürde. Wie bei der Serpentinenauffahrt immer nur von Kurve zu Kurve denken.

Wenn sie dir jetzt ein Ja als antwort gibt und du das Visum nicht bekommst verliert sie das Gesicht. zwinker
Viele Grüße,
Henning
Top   Email Print
#1329420 - 03/30/18 11:17 AM Re: China Visum [Re: aighes]
berniehh
Member
Offline Offline
Posts: 5
In Antwort auf: aighes
Das ist halt der Chinesiche Weg. Es geht von Hürde zu Hürde.

den Eindruck habe ich leider auch:-( Das ganze sieht alles recht verwirrend aus.
Die größte, aber nicht die einzigste Hürde ist die Regelung mit den durchgängigen Hotelbuchungen.
Die Antwort von Bernd klingt jedoch optimistisch.

Allerdings habe ich in anderen Foren Antworten bekommen, die die Antwort von Bernd komplett wiedersprechen, was mich wiederum verunsichert:-(

Auf der anderen Seite würde ich Bernd´s Rat aber am meisten vertrauen, denn wenn man sich seine Posts hier auf den letzten vier Seiten durchliest, scheint er sich in dem Thema wirklich gut auszukennen;-)

Hier also nochmal meine Interpretation aus Bernd´s Rat zusammen mit der Info vom CVASC:
Ich reiche meinen Visa-Antrag in Hamburg ein mit dem Flugticket, die Hotelreservierung der ersten zwei Nächte in Urumqi plus einem extra-Zettel auf dem ich meine Trekkingroutenpläne darstelle.
Wenn das CVASC sagt daß es so OK ist und sie den Antrag annehmen, ist die Wahrscheinlichkeit groß daß ich das 90-Tages Visum auch bekomme.
Wenn sie sagt nein, es fehlen die Hotelreservierungen der restlichen 88 Tage, gehe ich mit dem Antrag nochmal nach Hause, mache irgenwelche Fake-Buchungen, reiche den Antrag dann nochmal ein und bekomme dann das Visum.
Ist das Vorgehen so korrekt,...bzw. empfehlenswert??

Wenn ich die Dame am Schalter richtig verstanden habe, leitet das CVASC den Visaantrag nur an das Konsulat weiter und hat somit im Endeffekt gar keinen Einfluss darauf ob das Visum letztendlich erteilt wird oder nicht.
Ist das richtig oder nicht?

Edited by berniehh (03/30/18 11:18 AM)
Top   Email Print
#1329439 - 03/30/18 01:38 PM Re: China Visum [Re: berniehh]
aighes
Moderator
Offline Offline
Posts: 6928
Wenn du es so willst ist es der Dienstleister der Botschaft, der mit dem Kunden komuniziert und die Anträge vorab auf Vollständigkeit prüft. Die Entscheidung wird hinterher in der Botschaft getroffen.
Viele Grüße,
Henning
Top   Email Print
Off-topic #1329767 - 04/02/18 06:54 AM Re: China Visum [Re: berniehh]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: berniehh

Allerdings habe ich in anderen Foren Antworten bekommen, die die Antwort von Bernd komplett wiedersprechen, was mich wiederum verunsichert:-(

Welche Informationen hast du aus welchen Foren bekommen?


Zitat:
Hier also nochmal meine Interpretation aus Bernd´s Rat zusammen mit der Info vom CVASC:
Ich reiche meinen Visa-Antrag in Hamburg ein mit dem Flugticket, die Hotelreservierung der ersten zwei Nächte in Urumqi plus einem extra-Zettel auf dem ich meine Trekkingroutenpläne darstelle.

Ich halte die Wahrscheinlichkeit fuer sehr gering, dass du damit erfolgreich bist - weder in Hamburg noch in Berlin wird das funktionieren. Aber bei den Chinesen weiss man nie! Der Extrazettel muesste detailliert die Trekkingroute beschreiben,d.h. du muesstet darlegen wann du wo sein wirst. Die chinesischen Behoerden moechten doch gerne wissen wo sich Auslaender aufhalten. Berichte uns ueber den Ausgang beim CVASC.

Bernd
Top   Email Print
#1329799 - 04/02/18 12:06 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
berniehh
Member
Offline Offline
Posts: 5
In Antwort auf: Velomade
[
Welche Informationen hast du aus welchen Foren bekommen?

Hier und hier (ab Post 3)
Generell ist da die Rede von daß man vermeiden sollte auf dem Visa-Antrag Xingjiang als Reiseziel anzugeben, was bei mir aber nicht ginge, weil mein Flug ja nach Urumqi gehen soll.
Auch wird da geschrieben daß man meistens nur ein 30 tägiges Visa (mit Glück vielleicht 60 Tage) ausgestellt bekommt, obwohl man 90 Tage beantragt hat.

Oder auch hier


In Antwort auf: Velomade

Ich halte die Wahrscheinlichkeit fuer sehr gering, dass du damit erfolgreich bist - weder in Hamburg noch in Berlin wird das funktionieren.

hmm, das klingt ja nicht so gut. Was wäre denn deiner Ansicht nach erfolgsversprechend??
Ich kann ja am Beginn und Ende meiner Reise jeweils eine Woche in Urumqi buchen. Zusätzlich noch jeweils eine Woche in Tekes, Yining und Kuytun (alles Xingjiang), meinetwegen auch nochmal eine Woche Turfan.
Zwischen den einzelnen Buchungen lasse ich jeweils einen zwei bis dreiwöchigen buchungsfreien Zeitraum, für den ich eine Trekkingroute präsentiere. Dafür reiche ich dann Kartenausdrucke ein (Google Maps etc.) auf denen ich meine Route grob einzeichne (entweder meine richtige Route oder eine Fakeroute).
In Antwort auf: Velomade
Der Extrazettel muesste detailliert die Trekkingroute beschreiben,d.h. du muesstet darlegen wann du wo sein wirst.

Mit Ortnamen kann ich dann allerdings nicht dienen, da es eine unbewohnte Region ist, und auf meinen Karten hier auch keine Namen eingezeichnet sind. Daher ja die Kartenausdrucke mit der eingezeichneten Route.
Somit wären jedenfalls die gesamten 3 Monate mit einem durchgehenden Reiseplan ausgefüllt.

Würdest du dies als erfolgsversprechend einschätzen?

Oder sollte ich wirklich für die kompletten 90 Tage Hotelbuchungen vorlegen??? Das wäre ja ein wahnsinng großer Papierhaufen, und auch nervige Arbeit für die Konsularmitarbeiter das alles durchzugehen!

Wenn das die generelle Vorgehensweise für ein Touristenvisum ist, müsste dem Kosulat doch eigentlich auch bekannt sein daß im Allgemeinen sowieso nur Fake-Buchungen vorgelegt werden. Oder nicht?

In Antwort auf: Velomade
Berichte uns ueber den Ausgang beim CVASC.

das kann ich gene machen. In den nächsten zwei bis drei Wochen will ich den Flug buchen und gleich danach den Visum-Antrag einreichen.

Nochmal vielen Dank für die Hilfe cool
Bernd
Top   Email Print
#1331043 - 04/09/18 04:14 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
Flying Pigeon
Member
Offline Offline
Posts: 32
Underway in Vietnam

Das Problem mit der Länge des China-Visums kommt daher, dass China hier "auf Gegenseitigkeit" verfährt. D.h. mit einem deutschen Pass gibt es nur 30 Tage Visas, weil auch Deutschland Chinesen keine längeren Visas gewährt. Für andere Staatsangehörige sind die Regelungen z.T. sehr viel großzügiger, sogar 1-Jahres-Touristenvisa gibt es inzwischen.

Bei der Botschaft in Deutschland und z.B. dem PSB in Peking wissen sie das, bei obskuren Botschaften oder in der chinesischen Provinz kann man aber mehr Glück haben.

Ansonsten beim AA beschweren, es ist aus meiner Sicht kaum verständlich, warum Chinesen leichter in die USA als nach Europa kommen.
Top   Email Print
#1331048 - 04/09/18 04:35 PM Re: China Visum [Re: Flying Pigeon]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: Flying Pigeon
Das Problem mit der Länge des China-Visums kommt daher, dass China hier "auf Gegenseitigkeit" verfährt.

Wir sollten froh sein, daß China nicht auf Gegenseitigkeit verfährt.

https://china.diplo.de/blob/1218174/8e87...rismus-data.pdf

Bernd
Top   Email Print
#1331050 - 04/09/18 04:55 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
Flying Pigeon
Member
Offline Offline
Posts: 32
Underway in Vietnam

In Antwort auf: Velomade
In Antwort auf: Flying Pigeon
Das Problem mit der Länge des China-Visums kommt daher, dass China hier "auf Gegenseitigkeit" verfährt.

Wir sollten froh sein, daß China nicht auf Gegenseitigkeit verfährt.

https://china.diplo.de/blob/1218174/8e87...rismus-data.pdf

Bernd


Das kannte ich noch nicht. China hat sich der o.g. Liste aber leider schon angenähert. Vor einigen Jahren wurden noch keine Reisebuchungen und Versicherungsnachweise verlangt, es reichte ein einfaches Formular mit allgemeinen Angaben.
Top   Email Print
#1331675 - 04/13/18 12:36 AM Re: China Visum [Re: hamseb]
Rolly54
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 213
Underway in Germany

Eine andere Möglichkeit, u d sehr einfach. Wir hatten (in 2013) eine Einladung, u d bekamen 60 Tage. Haben über warmshowers versch Leute angemailt, und 2 haben zjgesagt. Die haben ein Einladungsschreiben geschickt, mit einer Kopie ihrer ID, u d das hab ich an die embassy geschickt, mit einer groben Reiseroute. Kein Wort natürlich von Fahrrad oder Überlandeinreise. An der Grenze fragt kein Mensch mehr danach, wie du dein Visum gekriegt hast. Hat bisher zweimal geklappt!!! grins
Top   Email Print
#1331728 - 04/13/18 02:36 PM Re: China Visum [Re: Rolly54]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: Rolly54
Wir hatten (in 2013) eine Einladung, u d bekamen 60 Tage. Haben über warmshowers versch Leute angemailt, und 2 haben zjgesagt. Die haben ein Einladungsschreiben geschickt,...

Hattet ihr die Einladung von einem chinesischen Staatsbürger oder von einem Ausländer, der in China lebt?

Bernd
Top   Email Print
#1331782 - 04/14/18 04:34 AM Re: China Visum [Re: Velomade]
aighes
Moderator
Offline Offline
Posts: 6928
Privat-Einladungen kann jeder ausstellen der eine Aufenthaltserlaubnis in dem Reisezeitraum hat.
Viele Grüße,
Henning
Top   Email Print
#1331870 - 04/14/18 07:05 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
Rolly54
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 213
Underway in Germany

Chinese.
Top   Email Print
#1337720 - 05/17/18 09:27 PM Re: China Visum [Re: Rolly54]
berniehh
Member
Offline Offline
Posts: 5
beim CVASC in Hamburg habe ich heute mein Visum abgeholt: 90 Tage habe ich bekommen, worüber ich sehr erleichtert bin. Eingereicht habe ich eine Bestätigung für einen Hin- und Rückflug nach Peking plus die Hostelreservierungen für 90 Tage in verschiedenen Städten Ostchinas.

Edited by berniehh (05/17/18 09:27 PM)
Top   Email Print
#1337865 - 05/18/18 03:07 PM Re: China Visum [Re: berniehh]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Vielen Dank für die Rückmeldung. Es ist erfreulich zu hören, daß es mit dem Visum in deinem Sinne geklappt hat. Dann viel Spaß beim Wandern im Tian Shan Gebirge.

Bernd
Top   Email Print
#1345847 - 07/06/18 03:52 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: Velomade
... soll es für gebürtige Chinesen, die mittlerweile eine andere Staatsangehörigkeit angenommen haben, ab Februar(?) ein 5-Jahres-Visum zur mehrmaligen Einreise geben. Möglicherweise hat diese neue Regelung auch einmal Auswirkungen für das Q1 und Q2-Visum, also für Personen, die mit einem/einer Chinesen/Chinesin verheiratet sind, die bislang das Jahresvisum bekommen.

Es ist zwar kein Visum für 5 Jahre geworden, aber gestern habe ich in Frankfurt ein 2-Jahres-Visum zur mehrmaligen Einreise mit jeweils 180 Tagen Aufenthalt bekommen. Bearbeitungszeit 2 Tage! Beantragt hatte ich ein Jahresvisum, aber wenn man mir zwei Jahre anbietet sage ich nicht nein.

Bernd
Top   Email Print
#1346026 - 07/07/18 03:25 PM Re: China Visum [Re: berniehh]
stekuli55
Member
Offline Offline
Posts: 280
ich scheitere am Visum bisher, weil ich einfach keine Möglichkeit gefunden habe, ein problemlos stornierbares Flugticket zu buchen. Bei allen von mir bisher gesuchten Verbindungen sollten bei Stornierung ziemlich heftige Gebühren anfallen. Die 4 bisher in Berlin aufgesuchten Reisebüros konnten mir auch nicht helfen.
Kann mir jemand von Euch einen Tipp geben?
Reich ist, wer keine Schulden hat; glücklich, wer ohne Krankheit lebt (mongolisches Sprichwort)
Top   Email Print
#1346044 - 07/07/18 06:34 PM Re: China Visum [Re: stekuli55]
Thomas'81
Member
Offline Offline
Posts: 47
Hallo stekuli,

Es gibt wohl auch Leute die sich mit Photoshop ihre Buchungen selber basteln. Es gibt auch Internetseiten auf denen du Flüge buchen kannst und die verfallen, wenn du nicht innerhalb von 7 Tagen bezahlst (habe leider keinen link).
Ich habe letztes Jahr meine Flüge bei airberlin gebucht und jeden Cent wieder bekommen. Habe eben mal bei Lufthansa und Emirates nachgesehen. Bei Lufthansa wird die Ticket Service Charge nicht erstattet, keine Ahnung wie hoch die ist. Bei Emirates bekommt man alles erstattet. Du darfst natürlich nicht den billigsten Flug nehmen, immer irgendein flex Tarif nehmen.

Viele Grüße
Thomas
Mein Blog zur Reise nach Südostasien: http://thomas-fahrradreise.blogspot.de/
Top   Email Print
#1347210 - 07/17/18 10:08 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
stekuli55
Member
Offline Offline
Posts: 280
Hallo,
wo um alles in der Welt finde ich denn einen Flug nach China, den ich hinterher problemlos wieder stornieren kann? Meine Tickets von Berlin nach Samarkand und von Almaty zurück nach Berlin haben die Chinesen bei der Antragstellung nicht akzeptiert, Ich habe das Internet durchforstet, aber keine Fluglinie gefunden, bei der ich einen Flug nach Buchung und zu akzeptablen Konditionen wieder stornieren kann.
Hat jemand einen hilfreichen Tipp für mich?
Gruß
Stefan
Reich ist, wer keine Schulden hat; glücklich, wer ohne Krankheit lebt (mongolisches Sprichwort)
Top   Email Print
#1347250 - 07/18/18 10:12 AM Re: China Visum [Re: stekuli55]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: stekuli55

wo um alles in der Welt finde ich denn einen Flug nach China, den ich hinterher problemlos wieder stornieren kann?

Im Prinzip kannst du jeden Flug problemlos stornieren, den du gebucht hast.


Zitat:
Meine Tickets von Berlin nach Samarkand und von Almaty zurück nach Berlin haben die Chinesen bei der Antragstellung nicht akzeptiert,

Warum sollten sie auch? Almaty liegt nicht in China! Die Chinesen brauchen einen Nachweis, daß du China verlässt und nicht Kasachstan.


Zitat:
Ich habe das Internet durchforstet, aber keine Fluglinie gefunden, bei der ich einen Flug nach Buchung und zu akzeptablen Konditionen wieder stornieren kann.

Was sind denn für dich "akzeptable Konditionen"? Bei der Flugsuche mußt du, wie bereits von Thomas81 erwähnt, nach einem Flexi Tarif Ausschau halten. Je nach Airline und gewählter Tarif- und Buchungsklasse kann man solche Buchungen kostenlos oder zu einer geringen Gebühr stornieren.


Zitat:
Hat jemand einen hilfreichen Tipp für mich?

Beim Visumantrag wollen die Chinesen in erster Linie einen Nachweis haben, daß der Antragsteller auch wieder aus China ausreist. Das muß nicht unbedingt ein Flugticket sein. Eine Zugfahrkarte von Guangzhou (Kanton) nach Hong Kong sollte ausreichend sein, diese lassen sich bei auf Chinareisen spezialisierten Reisebüros auch in Deutschland kaufen. Und wenn es unbedingt ein Flugticket sein soll, genügt den Chinesen i.d.R. eine Flugreservierung (im Unterschied zu einer Flugbuchung), auch wenn bei den einzureichenden Unterlagen von "bestätigter Flugtickets" die Rede ist. Um eine Flugreservierung zu bekommen, mußt du allerdings zu einem Reisebüro gehen.

Bernd
Top   Email Print
#1347553 - 07/20/18 02:12 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
stekuli55
Member
Offline Offline
Posts: 280
entweder, er liegt an den handelnden Personen oder es geschehen noch Zeichen und Wunder.
Ich habe heute mein Visum bekommen, ohne eine Flugbuchung nach bzw. von China vorweisen zu können. Die Mitarbeiter im China Visa Application Center hier in Berlin wollten lediglich den Reiseverlauf sehr detailliert beschrieben haben. Als ich ihnen dann gesagt habe, dass es auf meiner geplanten Route keine Hotels gibt, waren sie auch damit zufrieden. Also weder Flug noch Hotel, 2 Tage Bearbeitungszeit (kein Express), 125 € und die Sache ist erledigt; schon komisch.
Reich ist, wer keine Schulden hat; glücklich, wer ohne Krankheit lebt (mongolisches Sprichwort)
Top   Email Print
#1347567 - 07/20/18 03:26 PM Re: China Visum [Re: stekuli55]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: stekuli55
entweder, er liegt an den handelnden Personen oder es geschehen noch Zeichen und Wunder.

Es liegt an den handelnden Personen. In China gibt es zwar zahlreiche Zeichen aber keine Wunder. schmunzel


Zitat:
Also weder Flug noch Hotel, 2 Tage Bearbeitungszeit (kein Express), 125 € und die Sache ist erledigt; schon komisch.

Nachdem letzte Woche der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang nach Berlin kam und ein Bekenntnis zum Freihandel gab, wurden möglicherweise die Mitarbeitern in den Application Service Center sowie Botschaft/Konsulate angewiesen, Visaanträge zügig zu bearbeiten und nicht all zu streng bei den einzureichenden Unterlagen zu sein. Wer weiß!

Bernd

Edited by Velomade (07/20/18 03:27 PM)
Top   Email Print
#1363281 - 11/19/18 11:49 AM Re: China Visum [Re: Velomade]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: Velomade
Seit dem 28.Dezember 2017 gibt es für die Städte Bejing, Tianjin und die Provinz Hebei die Möglichkeit des visumfreien Aufenthaltes für 144 Stunden (6 Tage). Bedingung ist, daß die Reise in ein Drittland fortgesetzt wird (z.B. Deutschland - China - Japan). Die 144 Stunden beginnen um 0:00 Uhr des nächsten Tages und enden um 23:59 Uhr des letzten Tages.

Mit Wirkung zum 01.Januar 2019 gilt für die Städte Xiamen, Qingdao, Wuhan, Chengdu und Kunming der 144-stündige visafreie Aufenthalt. Bisher galt für die genannten Städte die 72-Stunden-Regelung. Wer über Qingdao nach China einreist, für den gilt der 144-Stunden-Aufenthalt für die ganze Provinz Shandong.

http://www.chinadaily.com.cn/a/201811/17/WS5befadd2a310eff30328949a.html

Bernd

Edited by Velomade (11/19/18 11:50 AM)
Top   Email Print
#1363809 - 11/22/18 08:33 AM Re: China Visum [Re: hamseb]
markus-1969
Member
Offline Offline
Posts: 105
In Antwort auf: hamseb

Da wir zeitlich keinen großen Spielraum haben (sollten ja bis Mitte Oktober über die hohen Pässe in Tibet drüber sein), wollten wir ungern zwischendurch lange Wartezeiten riskieren und unser Visas hierzulande besorgen/ besorgen lassen.


1) geh hin und rede mit den Leuten, kein Anruf, kein Telefon.

2) ich hatte mal mit der chin. Visaagentur in München zu tun und man sagte mir "Es ist besser wenn Sie beim Benatragen des Visums nicht sagen daß sie nach Tibet wollen" weil dann will man schon beim Beantragen des Visums das Tibet Permit das man sonst in China besorgen kann.

3) Das Problem bei der Einreise nach China mit dem Rad aus Pakistan ist, daß der Ausreisestempel aus Pakistan und der Einreisestempel in China im Paß den gleichen Tag haben muß; sonst hab ich anno 2014 Radfahrer in China getroffen, die über die Grenze nach Pakistan fuhren.
Top   Email Print
#1363825 - 11/22/18 09:39 AM Re: China Visum [Re: markus-1969]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Markus, du weißt aber schon, daß du auf einen Beitrag aus 2013 antwortest!?

Bernd
Top   Email Print
#1384043 - 04/25/19 03:20 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Für die Beantragung eines Visums für Schweizer Staatsbürger gibt es eine Neuerung:

seit Mitte Februar ist nicht mehr die chinesische Botschaft bzw. das Generalkonsulat zuständig sondern die Chinese Visa Application Service Center in Bern und Zürich. Anträge können in beiden Städten gestellt werden.

Bern: https://bio.visaforchina.org/BRN2_EN/index.shtml
Zürich: https://bio.visaforchina.org/ZRH2_EN/index.shtml

Gebühren: https://bio.visaforchina.org/BRN2_EN/upload/file/20190213/20190213001_df65nI.pdf

Bernd
Top   Email Print
#1384919 - 05/03/19 11:53 AM Re: China Visum [Re: Velomade]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Bereits seit dem 10.April haben die Chinese Visa Application Service Centers in Deutschland (Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München) das Antragsverfahren ein wenig geändert. Demnach nehmen die Center nur noch die neuen Online-Anträge entgegen und das persönliche Erscheinen in den Centern ist nur noch mit einer Terminvereinbarung möglich. In dem Online-Antrag wird u.a. nach dem Jahreseinkommen gefragt, nach eventuellen Sprachkenntnissen, nach dem Arbeitgeber und dem Vorgesetzten, nach dem Bildungsweg und dem Reiseverlauf. Außerdem muß ein Passfoto hochgeladen werden.

Bis einschließlich 9.Mai können noch die alten, 4-seitigen Anträge abgegeben werden, eine Terminvereinbarung ist dazu nicht erforderlich.

https://bio.visaforchina.org/FRA2_DE/generalinformation/news/283148.shtml

Nicht ganz klar ist, ob bei der Antragsabgabe in den Centern Fingerabdrücke erfasst werden (aus der obigen Mitteilungen ist darüber nichts zu entnehmen), allerdings weist eine Visaagentur explizit darauf hin.

Bernd
Top   Email Print
#1384945 - 05/03/19 02:32 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
Toxxi
Moderator Accommodation network
Offline Offline
Posts: 18679
In Antwort auf: Velomade
Außerdem muß ein Passfoto hochgeladen werden.

Dazu eine ergänzende Information:

1. Die Chinesen wollen ein biometrisches Passbild, das aber etwas andere Maße als das deutsche Passbild hat. Fotorgrafen wissen sowas in der Regel. Es muss zwischen 33x45 und 35x48 mm sein. Der Hintergrund MUSS reinweiß sein.

Infos hier:
http://www.visum.de/pdf/Sonderformulare/China_Passfoto_Richtlinien_2016_12.pdf

2. Auf der ersten Seite das Antragsforumlars muss man das Passbild elektronisch hochladen. Dann wird es geprüft, und zwar ziemlich streng. Erfüllt es die Kriterien nicht (z.B. Hintergrund gelblich oder gräulich), dann kann man die anderen 9 Seiten des Visumsantrages NICHT ausfüllen.

Also unbedingt vor dem Ausfüllen das korrekte Passbild parat haben!

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Top   Email Print
#1384954 - 05/03/19 03:06 PM Re: China Visum [Re: Toxxi]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Obwohl ich noch ein gültiges Visum habe, habe ich mal angefangen den neuen Online-Antrag auszufüllen (allerdings nur bis section 5 - Family Information/ es gibt insgesamt 10 sections ). Und die erste Hürde war tatsächlich das Hochladen des Fotos. Trotz der ganzen Zoomerei hat es bei mir nicht funktioniert. Wenn ich die Mitteilung des Applications Centers richtig verstanden habe, kann aber auch ein Papierfoto dem Antrag beigefügt werden (falls das Hochladen des Passbilds nicht erfolgreich war, legen Sie bitte bei Einreichung des Antrags ein gültiges Passbild bei.).

Im übrigen meldet sich das Online-System, wenn Fragen nicht beantwortet werden, wo eine Antwort erwartet wird; der Antrag kann erst dann weiter ausgefüllt werden, wenn keine Fehlermeldungen mehr angezeigt werden.

Bernd
Top   Email Print
#1385038 - 05/04/19 10:10 AM Re: China Visum [Re: Toxxi]
aighes
Moderator
Offline Offline
Posts: 6928
35x45 ist doch ein normales Passfoto, oder hat sich das geändert?
Viele Grüße,
Henning
Top   Email Print
#1385527 - 05/08/19 01:03 PM Re: China Visum [Re: aighes]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: aighes
35x45 ist doch ein normales Passfoto, oder hat sich das geändert?

Nein! Nur beim Hochladen achtet das System strengstens auf einwandfreie, d.h. auf die Vorgaben entsprechenden Passbilder.

Bernd
Top   Email Print
#1387400 - 05/22/19 05:14 PM Re: China Visum [Re: Velomade]
Jan1979
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 44
Andere Sache:
ich werde diesen Sommer von Usbekistan über Tadschikistan nach China fahren und dann China per Rad queren. Nun war ich mal in einem chinesischen Reisebüro und habe mal nachgefragt, wie ich das machen kann ein Visum zu bekommen ohne gültigen Hin- und Rückflug (ich will das Land ja nur per Rad queren). Die Damen (zwei Chinesinnen) im Reisebüro hatten auch keine Ahnung, wie das geht. Kann mir hier einer weiterhelfen bzw. hat kürzlich einer die Grenze Tadschikistan-China gequert?
Ich wäre für jegliche Hinweise (PN etc.) echt dankbar...
Beste Grüße an Alle
Jan
http://www.gpsies.com/
Benutzername: Jan1979
Top   Email Print
#1387401 - 05/22/19 05:19 PM Re: China Visum [Re: Jan1979]
Jan1979
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 44
In Antwort auf: Jan1979
Andere Sache:
ich werde diesen Sommer von Usbekistan über Tadschikistan nach China fahren und dann China per Rad queren. Nun war ich mal in einem chinesischen Reisebüro und habe mal nachgefragt, wie ich das machen kann ein Visum zu bekommen ohne gültigen Hin- und Rückflug (ich will das Land ja nur per Rad queren). Die Damen (zwei Chinesinnen) im Reisebüro hatten auch keine Ahnung, wie das geht. Kann mir hier einer weiterhelfen bzw. hat kürzlich einer die Grenze Tadschikistan-China gequert?
Ich wäre für jegliche Hinweise (PN etc.) echt dankbar...
Beste Grüße an Alle
Jan

Und ja, ich habe den Thread weiter oben durchgelesen :-)
http://www.gpsies.com/
Benutzername: Jan1979
Top   Email Print
#1387508 - 05/23/19 12:51 PM Re: China Visum [Re: Jan1979]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
Hallo Jan,
in diesen Thread wurde schon mehr oder weniger alles geschrieben. Solange du keine Einladung eines chinesischen Bürgers oder eines in China lebenden Familienangehörigen hast, wirst du um die erforderlichen Unterlagen (Hin- und Rück/Weiterflug-Ticket, Hotelreservierungen) nicht herumkommen. Sobald du allerdings das chinesische Visum hast, bleibt es dir unbenommen, alle Buchungen und Reservierungen wieder zu stornieren. Bei der Einreise ist nur das Visum interessant.

Bernd
Top   Email Print
#1387546 - 05/23/19 07:14 PM Re: China Visum [Re: Jan1979]
zaher ahmad
Member
Offline Offline
Posts: 2158
In Antwort auf: Jan1979
hat kürzlich einer die Grenze Tadschikistan-China gequert?

Ist die inzwischen für Drittstaatler offen?

Grüße

zaher

Edited by zaher ahmad (05/23/19 07:14 PM)
Top   Email Print
#1387629 - 05/24/19 10:31 AM Re: China Visum [Re: zaher ahmad]
kangari
Member
Offline Offline
Posts: 1601
In Antwort auf: zaher ahmad
In Antwort auf: Jan1979
hat kürzlich einer die Grenze Tadschikistan-China gequert?

Ist die inzwischen für Drittstaatler offen?

Grüße

zaher


Der Qolma war mal eine kurze Zeit für Ausländer geöffnet. Hat sich mittlerweile wieder erledigt.
Top   Email Print
#1387631 - 05/24/19 11:19 AM Re: China Visum [Re: Velomade]
Jan1979
Member Accommodation network
Offline Offline
Posts: 44
Hallo Bernd,
Danke für die Antwort :-)
http://www.gpsies.com/
Benutzername: Jan1979
Top   Email Print
#1387657 - 05/24/19 03:12 PM Re: China Visum [Re: kangari]
Velomade
Member
Offline Offline
Posts: 2252
In Antwort auf: kangari
In Antwort auf: zaher ahmad
In Antwort auf: Jan1979
hat kürzlich einer die Grenze Tadschikistan-China gequert?

Ist die inzwischen für Drittstaatler offen?

Grüße

zaher


Der Qolma war mal eine kurze Zeit für Ausländer geöffnet. Hat sich mittlerweile wieder erledigt.

Der Paß ist immer mal wieder für Touristen geöffnet, allerdings läßt sich kein Schema erkennen, wann er nun geöffnet ist und wann nicht. Scheint ein wenig von den Anweisungen aus den jeweiligen Hauptstädten abhängig zu sein. Ob nun China oder Tadschikistan ein Interesse hat, den Grenzübertritt für Ausländer zu erschweren und einzuschränken, wird wohl im Dunkeln bleiben.

Bernd
Top   Email Print
Page 1 of 5  1 2 3 4 5 >


www.bikefreaks.de